Mittwoch, 30. August 2017

Linkparty: Lieblingsecke im August

Durch "Hummelellli´s Plapperkasten" wurde ich auf den Blog Niwibo aufmerksam, der als linkparty  das Thema Lieblingsecke im August hat. Und da es auch mit Treppenaufgang zu tun hat, dachte ich, ich flitze noch mal schnell vor die Eingangstür und mache ein paar Schnappschüsse, um noch auf den letzten Drücker (wie so oft bei mir mit linkparties ;-) dabei zu sein...
Hier also die Deko, die sich vor unserer Wohnungstür befindet:


Ein kleines Arrangement mit, ja wie könnte es auch anders sein, mit Sukkulenten natürlich...

...und mit meinen vielen Steinherzen, die ich momentan überall finde....


Und mit diesen Eindrücken und ausnahmsweise ohne viel Worte, schicke ich das ganz noch schnell rüber zu: niwibo bzw.  zur linkparty: lieblingsecke-im-august

Bis dann, macht´s gut
Eure Jeanne

Montag, 28. August 2017

Sukkulenten im Rahmen


In meinem letzen Post hab ich ja davon berichtet, dass Sukkulenten ewig leben... wenn,... ja wenn sie nicht ihren natürlichen Fressfeinden in Form von Schildkröten zum Opfer fallen.
Deswegen zeige ich euch heute, wie das bei uns normalerweise so abläuft, und zwar anhand eines sog. Familienprojektes:
Meine Tochter sah vor einiger Zeit auf Pinterest die Idee, einen Bilderrahmen mit Sukkulunten zu bepflanzen. Also wurden besagte Gewächse schon mal vorab in Kakteenerde eingepflanzt, damit sie entsprechend Wurzeln bilden können.

Und nachdem sie endlich auf dem Flohmarkt den passenden Rahmen ergattert hatte, wurde unser Opa damit beauftragt, einen tiefen Rahmen für den flachen zu bauen....

Von hinten sieht das ganze dann so aus: innen wurde auch noch entsprechend Hühnerdraht angetackert, damit das Gebilde schließlich einen Halt bekommt.

Der Bilderrahmen wurde anschließend auf den Kopf gedreht und mit einer Lage Holzwolle aufgefüllt. Darauf kam dann die o.a. Kakteenerde. (Man kann auch ein Erd-Sandgemisch nehmen) und schließlich wurde der Kasten von hinten mit einem dünnen Brett verschlossen; wer will kann noch Abzugslöcher hineinbohren....

Sobald wir im Garten am "werkeln" sind, ruft das wie gesagt, sofort unsere Tiere auf den Plan...
Hier der "Chef", der sich bereit erklärte, das ganze Projekt sowie das Material erst einmal aus sicherer Entfernung zu überwachen!!

 "Aus sicherer Entfernung" deswegen, weil unsere berühmt berüchtigten "Racker" sich ebenfalls auf den Plan gerufen fühlten...und sich natürlich gleich um die besten Plätze "kabbeln" mussten!!...

Und wenn 2 sich streiten, freut sich bekanntlich der oder die Dritte: Unser Weibchen wurde durch das Gekämpfe der Männchen darauf aufmerksam, dass irgendetwas intereressantes im Gange sein musste...also: nix wie hin!!

Als meine Tochter damit begann, den Rahmen nach und nach mit den Dickblattgewäschsen zu bepflanzen, wurde sich ganz klammheimlich von hinten rangepirscht!!..(Vielleicht merkts ja keiner!)

Und während die 3 Männchen meine Tochter erst noch ein paar Mal umrundeten, um die Lage zu "checken",....

Startete das Weibchen sofort einen Frontalangriff!! (Sicher ist sicher- die Männchen könnten ja sonst wieder zuvor kommen!!


Demnach war also erst einmal Lagebesprechung unter echten Männern angesagt- gut getarnt versteht sich!!...

Und die Devise lautete: "Auf sie mit Gebrüll!!"...


was zur Folge hatte, dass sie in den rückwärtigen Teil des Gartens verbannt wurden, damit wir den Rahmen irgendwann noch fertig bekamen...(das hatten sie nun davon!!)
Waren die "Ausrastellis" erst einmal aus dem Weg geräumt, ging das Bepflanzen dann doch überraschend schnell!
Das Ergebnis jedenfalls kann sich wirklich sehen lassen....

Und während wir das Werk noch bewunderten, raschelte es bereits wieder -keine 50cm von uns entfernt-  unterm Rucola....

"NICE TRY!!"
But Big Mama is watching you!!

Deshalb wurde das Bild erst einmal vor den Ninja-Turtles in Sicherheit gebracht, damit die Pflanzen  in aller Ruhe anwachsen können, bis es schließlich auf seinem endgültigen Standort plaziert werden kann.
Sobald das der Fall ist, will mir meine Tochter sofort ein Foto davon schicken, damit ich es hier nachreichen kann.

So, nun habt ihr einen kleinen Einblick davon bekommen, unter welch´ erschwerten Bedingungen wir oftmals versuchen, geplante Projekte in die Tat umzusetzen. Wir haben allerdings noch nicht herausgefunden, ob es am ausgeprägten T-Helfersyndrom unserer kleinen Dinos liegt, oder ob sie schlichtweg von ihrer unbändigen Neugier getrieben werden, weil sie immer und überall ihre imaginäre Nase hineinstecken, oder erstmal über alles herfallen müssen....

Und wie ist das bei euch?? "Müssen" eure Haustiere auch ständig mithelfen??
Berichtet doch mal :))
Ich würde mich sehr freuen.
In diesem Sinne, 
bis bald, 
eure Jeanne
verlinkt mit:creadienstag
                    HOT 
                    dienstagsdinge 
























Dienstag, 22. August 2017

Sukkulenten und kein Ende.....

Oder: die Geister, die ich rief!! (so könnte dieser Post ebenfalls heißen)

Angefangen hat alles vor ein paar Jahren mit dieser Schöpfkelle hier, die mir eine liebe Freundin zum Geburtstag schenkte, die sie zuvor mit Sempervivum, also mit Hauswurz bepflanzt hatte. Ich konnte mich nur noch vage daran erinnern, dass ich ihr davon erzählte, die Idee wenige Tage vorher in einem Gartenjournal entdeckt zu haben, und total begeistert davon war.
Die besagte Freundin hatte erfreulicherweise genau hingehört, und beim Entrümpeln ihres Schuppens anscheinend sofort an mich gedacht, als sie auf dieses "Unikum" hier stieß und überraschte mich schließlich damit....(hach, solche Freunde liebe ich :))

Anfangs dachte ich jedoch noch, dass die Sukkulenten bei mir wahrscheinlich wenig Überlebenschancen hätten, war ich doch auf diesem Gebiet die reinste Anfängerin...doch schon nach kurzer Zeit fing mal wieder mein "grüner Daumen" wie wild zu jucken an und mein Pioniergeist war geweckt....Und schon nach kurzer Zeit konnte ich freudig überrascht feststellen, dass da nicht umsonst "ewiges Leben" drauf stand....

 und alles, was mir unter die Finger bzw unter besagtem Daumen kam, wurde fortan mit Sukkulenten bepflanzt!!  Und nichts war mehr sicher vor mir: Weder die "Schütten" vom Flohmarkt....

wenn auch mit Schreibfehler (oder war das noch vor der allgemein verwirrenden Rechtschreibreform??

oder die flachen Schälchen, die zuvor als  Citronellakerzen ihren Dienst leisten durften...

...oder ein alter Keramikschuh, in dem zuvor partout nichts wachsen wollte, und sogar in einer selbstgegossenen  Puddingform aus Beton haben diese faszinierenden Pflanzen Überlebenschancen!

Man kann besagte Puddingform auch umdrehen und dann bepflanzen; ist reine Geschmackssache!!

Sie machen sich außerdem hübsch in einem rustikalen Korb und in gröberen Steinformationen...

sowie in ausrangierten Milchkannen.....Der passende Deckel hierfür wurde ebenfalls mit Sempervivum bestückt und an die Kanne gelehnt, bis.....ja bis unsere 4 Fressmaschinen, getarnt als Schildkröten, das Buffet für "eröffnet" erklärten und entsprechende Bepflanzung dem Erdboden gleichmachten!!

Nix mehr war´s mit "ewig lebend"!! 
Aus diesem Grund flüchtete ich mich samt Pflanzen und Utensilien ins Gewächshaus, und begann von vorne.... und die Schildis wurden vorsorglich ausgesperrt! Denn, wenn man das nicht macht, fallen diese Rabauken regelrecht über einen her!!! (Das zeige ich euch demnächst in einem anderen  Post, der bereits in Arbeit ist.)
Also, wie gesagt, unten links der entsprechende Milchkannendeckel nach der Neubepflanzung. (Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich vergessen hab, ein Foto von der "Bescherung" zu machen...ich kann euch aber versichern, hungrige verfressene Schildkröten stellen sogar besagte Heuschreckenplage aus dem "Buch der Bücher" in den Schatten - haben letztere nämlich laut Überlieferung nicht wenigstens noch die Stängel stehengelassen??...)

Auf dem Bild könnt ihr übrigens auch noch verschiedene "Upcycling-Projekte" aus alten Konserven sehen...

und aus ausrangierten Kräutertöpfen, die sich gerade für Kräuter komischerweise am allerwenigsten eignen!!


Die Büchsen machen sich übrigens auch "Indoor" ganz gut, bzw sind ein nettes Geschenk und Mitbringsel für die nächste (Garten-) Party!?....

Und selbst ein ehemalige Kerzenständer, wie dieser hier, lässt sich prima bepflanzen, so dass man ihm seine ursprüngliche Funktion gar nicht mehr ansieht!!...

Und last, but not least, darf man natürlich auch ganz normale Pflanztöpfe nehmen...

Ihr seht also, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, so dass ich euch wohl oder übel immer mal wieder Projekte mit diesem "ewigen Leben" vor die Nase halten werde, bis...
....ja, bis euch ebenfalls dieser besagte Pflanz-Virus befallen hat, *lach*

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch eine kreative Zeit und gleichzeitig wünsche ich mir, dass die Blogrunden nun wieder etwas aktiver werden.

Bis demnächst,
eure Jeanne
verlinkt mit:Creadienstag
                    HOT
                    Dienstagsdinge 

Dienstag, 1. August 2017

Mein "Anti"-Geburtstagsgeschenk

Ja, o.k., ich gestehe: auch ich bin/war in letzter Zeit etwas blogfaul.... Sei es der Tatsache geschuldet, dass um diese Jahreszeit ohnehin die Uhren irgendwie anders ticken, wegen Urlaub, Ferien & Co, oder weil es schlichtweg einfach zu heiß ist, oder weil das Leben sich mehr im Freien abspielt, oder, oder, oder....

Oder aber, weil man ganz einfach Geburtstag hat, und die Tage zuvor noch schnell für eine Hochzeit übers Wochenende nach Schweden geflogen ist...
Die Hochzeitsbilder zeige ich euch vielleicht demnächst auf einem Extra-Post, muss aber erst logischerweise Rücksprache mit dem Brautpaar halten.....
Deshalb gibt es hier zunächst erst ein mal die Bilder von meinem "Anti-Geschenk"!!!
Hä?? Wieso "Anti"?? werden jetzt einige sicherlich wissen wollen....
Weil eigentlich ausgemacht war, dass wir uns zu Weihnachten und zu den Geburtstagen nichts mehr schenken!! Und während Mr. Perfect sich brav dran gehalten hat, konnte meine Tochter sich fein aus der Affäre ziehen, indem sie nicht MIR ein Geschenk gemacht hat, sondern unserer Katze ;-)

Nämlich: eine Katzenbox aus Holz, mit allem, was Smulan so liebt!!!!

Da gibt es ein Glas, indem Leckerlies aufbewahrt werden können...(komisch, schon wieder leer!)..


2 Säckchen, gefüllt mit Baldrian, die sofort an Ort und Stelle "durchgeliebt" wurden!!


...und ein Massagehandschuh, der gleichzeitig die Fellbürste ersetzen soll.....


Smulan hat sich jedenfalls tierisch oder kätzisch über ihr Geschenk gefreut und saß Anfangs ständig in der Box, bis meine Tochter dann die Einteiler reingeklebt hat. Seitdem steckt sie nur noch den Kopf rein!!.
 
und mit diesen Bildern verabschiede ich mich auch schon wieder, um nach draußen zu gehen, um die nächsten Posts vorzubereiten....


Ich gelobe auf alle Fälle Besserung, und hoffe, dass ich die nächsten Beiträge schneller auf die Reihe bekomme....
In diesem Sinne, 
macht´s gut, genießt die schöne Zeit

eure Jeanne
verlinkt mit: creadienstag
                     HOT
                     dienstagsdinge