Dienstag, 6. August 2019

Jeder Topf braucht...........einen Deckel im Karton!!

Neulich, als ich gerade mal wieder so schön in Fahrt beim Kochen war, und ich in meinem Enthusiasmus den Küchenschrank öffnete, bot sich mir, wie so oft, folgender Anblick:
Die Topfdeckel, die eigentlich an die Schrankwand gelehnt sein sollen, verselbständigten sich mal wieder und purzelten wild durcheinander.

Total entnervt spurtete ich nach dem Kochen in den Keller und schaute mich nach geeigneten Bastelutensilien um, und siehe da, ich wurde fündig:

Und nach kurzem Maßnehmen der Topfdeckel (in der Breite, also nebeneinander), ging es auch schon los: Mit dem Cutter wurden zunächst alle unschönen, sprich ausgefranselten Kanten begradigt....

und der Karton wurde anschließend mit Kreidefarbe "geweißelt"!

Damit das ganze schneller geht, muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich tatsächlich nur jenen Seiten einen Anstrich verpasst habe, die später auch zu sehen sind! Jaaa, manchmal hab ich´s nicht so mit der berühmten Geduld!....(Asche auf mein Haupt!;-)

Nach dem Trocknen der Farbe, beschloß ich, die Kanten doch noch mit einem Papier-Paketband zu umkleben. Die kurzen Kanten jedoch, bekamen jeweils eine Plastikschine übergestülpt- diese hatte ich noch von einem anderen Bastelprojekt übrig, das ich hier demnächst auch noch zeigen will.

Und mit dem entsprechenden Lettering versehen,(das ich vorher erst auf Papier aufgemalt und dann ausgeschnitten hab, weil ich noch nicht so geübt darin bin) .....

hielt der umgewandelte Karton auch schon Einzug in den entsprechenden Topfschrank.

Zum Schluß nochmal ein Vorher/Nachher- Bild zum Vergleich:
Die Deckel sind jetzt endlich an Ort und Stelle und kullern beim Herausnehmen der Töpfe oder Pfannen auch nicht mehr ständig durch die Gegend.

Die ganze Bastelei ging tatsächlich so schnell, dass ich mir hinterher wirklich vor den Kopf schlagen könnte, dass ich da noch nicht eher drauf gekommen bin!!

Aber wie so oft im Leben, sieht man manchmal wirklich den Wald vor lauter Bäumen nicht!!
Also mir geht es jedenfalls oft so....
Und bei euch? Geht es euch ähnlich?
Dann berichtet doch mal! Ich kann es kaum erwarten....
In diesem Sinne, euch allen noch ein fröhliches Schaffen.
Macht´s gut, bis dann, 
eure Jeanne 

 verlinkt mit creadienstag
               und  EiNaB





Kommentare:

  1. Das ist eine schnelle und einfache Idee, um Ordnung ins Deckelchaos zu bringen! Hast du ganz prima gemacht!
    Dieses Problem stellt sich mir gar nicht erst, denn in meiner Auszugsschublade für die Töpfe gibt es einen integrierten Metallbügel, hinter den man die Deckel stecken kann- sehr praktisch! Da hat sich wirklich mal einer Gedanken gemacht bei der Planung.....was ja selten genug der Fall ist. Ich stelle oft fest: Küchen werden von Menschen geplant, die sie hinterher nicht benutzen müssen! (ich sage nur: Dampfabzughauben die so tief installiert werden, dass man sich andauernd den Kopf daran stossen MUSS!! :o/ )
    So ganz spontan fällt mir als "eigenes" Beispiel nur etwas ein: Wir haben einen Einbauschrank in der Küche, in den der Kühlschrank integriert ist und der nur bis 45 cm unter die Decke reicht. Wenn man nun was obendrauf stellte sah das 1. rumpelig aus und 2. verstaubte da alles. Also haben wir aus Holzresten eine Verblendung gebaut mit einer Tür und einem Vorhang, hinter der nun alles Mögliche verschwindet: Mietzenfutter, Tableaus, das Material zum Seifesieden. Praktisch, hübsch und selbstgemacht! Guckst du hier, wenn du magst: https://msesbumblebee.blogspot.com/2012/10/ordnung-muss-sein.html#comment-form
    Macht doch einfach viel Spass, selber Lösungen zu suchen und umzusetzen, oder??
    Hab einen schönen Tag, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Hummel,
      hab mir dein Beispiel mal angesehen. Das ist echt eine super Lösung. Ich finde es generell toll, wenn man sich selbst zu helfen weiß und nicht gleich beim ersten Problem Amazon um Rat fragen muss!!!
      Deswegen achte ich gerade hier in der Wohnung besonders drauf, dass ich viele Sachen auch einfach wieder entfernen kann.....
      Ja, das mit den Dunstabzugshauben ist wohl generell ein Problem; ich vermute mal, diese Küchenplaner dürften nicht größer als 1,46m sein!! *lach*
      Selbst ich stoße mir oft den Kopf, und ich mache noch nicht mal die 1,60m voll ;-)
      Wünsche dir noch einen schönen Urlaub. Ganz liebe Grüße zurück

      P.S. deine Häkelsachen hab ich mir auch mal angeschaut- ganz großes Kino, kann ich da nur sagen :))

      Löschen
  2. Liebe Jeanne,
    da hattest Du eine tolle Idee. Ich weiß wie lästig diese Topfdekel sind, in meinem Topfschrank sieht es dank der Deckel auch aus wie "Kraut und Rüben". Für einen solchen Karton ist aber leider kein Platz mehr, ich muss mal gucken, evtl kann ich was aussortieren. Wir waren nämlich gerade auf einen Flohmarkt, da habe ich für kleines Geld zwei hübsche kleine Topfe in pastell Farben erstanden, samt Deckel ;). Ich weiß gar nicht wohin damit und muss die Anordnung der Küchenschrankinhalte neu überdenken und ggf umsortieren. Wenn platz übrig bleibt will ich auch einen Deckelkarton bastel, ich bin jetzt schon gespannt.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von der Insel, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy,
      ui, jetzt wo du so schöne neue Töpfe gefunden hast, ist das doch DIE Gelegenheit auszusortieren. In allen Aufräumratgebern steht doch gemeißelt: Kommt was neues rein, muss was altes gehen!! Wirst sehen, dann ist bestimmt auch Platz für einen Deckelkarton!! hihihi
      Viele liebe Grüße zurück auf die Insel :))

      Löschen
  3. :-D
    gute idee! und mit bordmitteln umgesetzt!
    meine topfdeckel stecken in einer kleinen holzlattenkiste - so wie früher die bierkästen - nur viel zierlicher.... und nicht im schrank, da ist kein platz mehr. habe nämlich gar keine einbauküche, nur ein 30er jahre buffett und einen halben unterschrank unter der spüle.
    reicht aber völlig aus für das geschirr & die töpfe etc....
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :))
      Ui, das ist ja auch eine gute Idee!!...

      Löschen
  4. Liebe Jeanne,
    Sehr praktisch und sieht auch noch gut aus!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jeanne, super. Manchmal kann es so einfach sein. :)
    Schon irre, wie solche Kleinigkeiten den Alltag erleichtern können. Man muss eben nur darauf kommen. :)
    Herzliche Grüße
    von Karin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karin,
    hab vielen Dank!! :)) Ja gelle? Man sieht oft den Wald vor lauter Bäumen nicht, *lach* ;-) (also mir geht es jedenfalls ganz oft so!...)
    Ganz liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen