Dienstag, 11. Juli 2017

Korken-Licht

Bei Pinterest fand ich neulich bei meiner Suche nach einem Windlicht eine schöne Idee, die ruckzuck umgesetzt ist, wenn man denn die dafür benötigten Materialen endlich zusammen hat!!

Das Windlicht und die Kerze waren natürlich schnell zusammengetragen...



ABER, bis wir endlich alle Weinflaschen ausgetrunken hatten.... ich kann euch sagen....

Doch so viel Opferbereitschaft muss man schon einbringen, wenn man einen Blog betreiben will ;-)...

Und wenn man genau hinschaut, SOO viele sind es ja nun auch wieder nicht...das ist so ähnlich wie der Verdrängungseffekt in der Badewanne...HEUREKA, kann ich da nur sagen!!

Ich hab mir noch überlegt, ob ich erzählen soll, dass wir die Korken mühsam bei allen Freunden und Bekannten zusammengebettelt haben, bis meine Tochter konterte:" Mom, dir ist schon klar, dass es immer dieselben Korken von eurem "Stamm-Weingut" sind?" (Verd...)


Hoochch, immer diese "Verräter" in den eigenen Reihen- die bringen aber auch jedes noch so mühselig errichtete Kartenhaus zum Einstürzen....

Und während ich euch die Rahmengeschichte dazu erzählte, habt ihr gar nicht gemerkt, dass ich euch so ganz nebenbei die Bilder untergejubelt hab.......
oder doch ;-) ??
Aber ich wollte hierfür keine Bastelanleitung schreiben. Wie hätte die auch ausgesehen? : man nehme ein Windlicht und befülle es mit Korken und einer Kerze!.... davor leere man natürlich erst mal alle Weinflaschen, die vorzufinden sind...?! Nee, eben drum! Diesmal also ohne Anleitung!!...


Für die letzten Fotos muss ich micht entschuldigen- die sind leider nicht ganz so gut geworden; ich wollte lediglich zeigen, wie schön das Licht bei Dämmerung und schließlich in der Nacht aussieht.
Aber leider hat das selbst nach unzähligen Versuchen nicht ganz so geklappt. Ich bin mir von daher sicher, dass die Profis unter euch mir den einen oder anderen Tipp geben können, damit ich es beim nächsten Mal besser hinbekomme....

Also, bis zum nächsten Mal
Alles Liebe

eure Jeanne 
verlinkt mit:creadienstag

Kommentare:

  1. Das ist eine hübsche Idee! Ich sammel Korken und zur Deko liegen sie überall rum, in einer alten Schüssel, in einem Glas.... Ich arbeite in einem Hotel, dazu gehört ein Restaurant - also gibt es immer reichlich Korkennachschub. Vielen Dank für die Inspiration!
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mandy,
    oh, da sitzt du ja sozusagen an der "Quelle", *grins*.
    Ich hab das neulich auch in einer Vinothek und in einer Hotelbar gesehen: riesige Vasen befüllt mit Korken- das sah sehr dekorativ aus.
    Und in einem Hotel auf Rügen zu arbeiten hört sich ja fast schon nach einem Traumjob an, oder??
    Liebe Grüße zurück auf deine Insel :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jeanne,

    hast du denn ganz vergessen, dass ihr natürlich EXTRA zu eurem Stammwinzer gefahren seid und tagelang für einige Korken zum Basteln gebettelt habt? Natürlich "musstet" ihr nicht all die Flaschen auch noch leer trinken. ;-)

    Du hast eine herrliche Art zu schreiben. Ich habe beim Lesen Tränen gelacht!

    Herzliche Grüße von
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Jaja, du hast natürlich vollkommen recht...wie oft sind wir da hingefahren und haben auf Knien gebettelt...(hüstel, hüstel); hab ganz vergessen, das zu erwähnen... hahahaha...
    Liebe Tanja,
    ich danke dir für deinen einmaligen Kommentar; das spornt mich umso mehr an, in diesem Stil weiterzuschreiben :))
    Du darfst gespannt sein ;-)
    Sei ganz lieb zurückgegrüßt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jeanne,

    das Windlicht ist wirklich eine tolle Idee. Und das Opfer mit dem Wein... Tja DAS muss ich dann wohl mal erbringen. Am besten ich düse morgen mal gleich zum Supermarkt und kaufe noch etwas Käse dazu. ... dann kann die Vorbereitung für das DIY beginnen *lach*

    Liebe Grüße,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rebekka,
    hach ja, was tut man nicht alles für die "Kunst"!!!
    Aber mit etwas Käse opfert man sich doch noch mal so gern, oder ??
    Ganz liebe Grüße zurück :)

    AntwortenLöschen