Sonntag, 22. Oktober 2017

Wenn´s mal "brennt" !!

Neulich ist es passiert: Ich war beim Kochen in solch einem Flow, als ich ein vegetarisches Curry zubereitete, dass ich es versäumte die einzelnen Chilischoten vorher zu testen!
Ich ging nämlich davon aus, rot ist gleich gelb, also genauso scharf!!
Doch leider viel zu spät merkte ich, dass die gelbe ein absolut scharfes Biest war!
Beim Probieren, blieb mir von daher erst mal die Luft weg, die Tränen schossen mir in die Augen, und nachdem ich wieder Atmen und Sehen konnte, blieb ein regelrecht verbrannter Gaumen als Nachgeschmack zurück....

LÖSCHENLÖSCHENLÖSCHEN war mein erster Gedanke, doch womit?
Kalte Milch half nur kurz....doch Moment, zum Glück kam mir mal wieder der Zufall zu Hilfe:
Vor kurzem hatte ich noch Natur-Joghurt übrig, den ich im Eiswürfel-Behälter einfror....
  





Nach dem Einfrieren füllte ich die Eiswürfel einzeln in eine Ziploc-Tüte, damit man sie besser entnehmen kann.

So kann man sie auch besser im Mund zergehen lassen, und sie da, nach nur wenigen Minuten, war der "Brand" gelöscht!....
Und was im Kleinen funktioniert, müsste doch auch im Großen gehen....
So gab ich den Rest der Joghurt-Würfel ins Curry und es klappte tatsächlich, die Schärfe wurde bis auf ein erträgliches Maß abgemildert und man konnte es ohne "Brandwunden" genießen. (Funktioniert natürlich auch mit frischen Joghurt, aber ich hatte wie gesagt, nur die eingefrorene Variante!!)


Puhhh!!! ..".Lessons learned", kann ich da nur sagen. Und falls es doch noch mal passieren sollte, so hab ich ab jetzt IMMER die passenden Eiswürfel im Tiefkühlfach parat ;-)

In diesem Sinne euch noch einen schönen Sonntag 
Alles Liebe 

eure Jeanne

Kommentare:

  1. Liebe Jeanne!
    Das ist ja mal ne coole Idee! Mir ist das mal mit einem Chili con Carne passiert! Schade, dass ich Deine Rettungslösung da noch nicth kannte!
    Schönen Abend und viele liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla,
      wie heißt es doch so schön: durch Schaden wird man klug! ;-)
      Du weißt also, was zu tun ist...*lach*
      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Liebe Jeanne!
    Ich musste beim Lesen doch sehr schmunzeln:—) Letztes Jahr habe ich mir für den Balkon eine Chilipflanze gekauft. Laut Verkäufer eine ganz milde Sorte. Sie hing voller Chilischoten und so habe ich für den Lillymann und mich gefüllte Chilischoten gemacht. Der Lillymann war so schlau und hat es sofort ausgespuckt. Ich habe tapfer runtergeschluckt, schließlich hatte ich die selbst angebaut und nun verarbeitet. Ich bekam Schnappatmung, Schluckauf und mein Magen brannte wie Hölle. Milch half auch nicht wirklich. Seitdem stehe ich mit Chili auf Kriegsfuß. Aber sollte ich sie doch mal wieder verkochen, dann merke ich mir deinen Tipp mit dem Joghurt.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Hahahaha, liebe Lilly, jetzt musste ich laut loslachen!!!...Du bist aber tapfer!! Jawoll, Augen zu und durch!! Was man selbst angebaut hat, wird gefälligst auch selbst verspeist;-)!!!
    Wünsche dir noch schöne Feiertage
    Liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen