Dienstag, 4. Februar 2020

Und wieder eine Flaschentasche!!

Ich brauchte mal wieder für ein Geschenk eine sog. Flaschentasche. Diesmal sollte sie jedoch etwas größer sein, da ich noch ein paar Kleinigkeiten mitreinpacken wollte. Von daher musste sie auch etwas robuster ausfallen, als meine bisher genähten von *HIER*
Deswegen musste mal wieder eine alte Jeans von Mr. Perfect herhalten. (Die hat er mir tatsächlich selbst in die Hand gedrückt mit den Worten:" Bitteschön, hier passe ich eh nicht mehr rein!" Inzwischen hat er wieder zig Kilos verloren, aber zerschnitten ist nun mal zerschnitten!.... *hüstel*)


Also wie gesagt, schnitt ich das untere Teil des Beins ab, nähte es unten zu und verwendete die Säume als Trageschlaufen. (auf dem letzten Foto kann man es noch besser sehen)

Doch diesmal brauchte ich einen stabileren und breiteren Boden, deswegen nähte ich die Seitenkanten ab. Leider hab ich davon kein Foto gemacht. Aber ich hoffe mal, das ist einigermaßen verständlich. Zur Not gibt es dafür super Anleitungen im Netz!
 
Wie bereits erwähnt, sollte die übliche Flasche Wein diesmal Gesellschaft bekommen, u. a. von dieser Schokolade:
  
 Als bekennender "Schokoladen-Junkie" habe ich endlich einen Weg gefunden, guten Gewissens meiner Schokolust zu fröhnen ;-), nämlich mit dieser hier: Die gute Schokolade von Alnatura unterstützt die Aktion "Plant for the planet", d.h. pro 3 Tafeln Schokolade wird jeweils ein Baum gepflanzt. Normalerweise mache ich keine Werbung! Ihr wisst das!
Eine Ausnahme mache ich nur, wenn ich von einer Sache überaus begeistert bin, und das ist hier eindeutig der Fall!!
Also warum nicht Freude verschenken und dabei gleichzeitig Gutes tun?( Zur Not kann man sie ja immer noch selbst aufessen ;-)

Mit einem entsprechenden Schleifchen aufgepimpt, konnte die Tasche dann auch schon den Besitzer wechseln...
 
Hier kann man die Trageschlaufen noch etwas besser sehen; 

 Wenn ich solche Sachen verschenke, werde ich ganz oft gefragt, ob ich die "Verpackung" denn wiederhaben möchte?! weil sie etwas ganz besonderes ist. Das ist jedesmal so süß und ich muss immer erneut schmunzeln. Aber ich betone dann stets auf´s Neue, dass weiterschenken ausdrücklich erwünscht ist!! Schließlich soll der ganze Aufwand ja nicht umsonst gewesen sein. Und ich hoffe jedesmal, dass diese Art der Geschenkeverpackung ganz ganz viele Nachahmer findet!....

A propos "Nachahmer" : dazu hätte ich auch noch eine kleine feine Geschichte,
aber dazu demnächst mehr ;-).....

In diesem Sinne,
macht´s gut,
bis dann,
eure Jeanne

verlinkt mit: creadienstag
                    undiversell





 

Kommentare:

  1. Liebe Jeanne,

    kaum bin ich ein paar Tage nicht online, schon haust du mehrere Beiträge raus. Gibt es da einen Zusammenhang? ;-)

    Von deinen kreativen Geschenkverpackungen bin absolut begeistert. Ich finde es total genial, wie du aus den Sachen noch wirklich brauchbare Dinge machst. Das dich die Leute dann auch noch fragen, ob sie die Verpackung behalten dürfen, spricht für sich. Toll!

    Solltest du Hilfe beim Schokoladenessen brauchen, sage ruhig Bescheid. Wir kommen und unterstützen dich dabei.

    Ganz liebe Grüße an dich von
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      öhm, nö?! Nicht dass ich wüsste? *räusper* *hüstel*...
      Vielen Dank, auch für das Schokoessenangebot! Wie gesagt, braucht es immer 3 dazu...na? Klingelt da was bei dir? Genau! und es gibt dann noch nicht einmal Streit. Und man/frau muss ja auch schließlich das eine oder andere Opfer erbringen, um die Welt zu retten....Nur dafür machen wir ja das alles!!! ;-)
      Ganz ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Sehr lässig, deine Flaschenverpackung! Was das Re- und Upcyceln betrifft kennst du ja meine Ansichten. Und bei dem Aufwand wundert es mich auch nicht, dass die Menschen nachfragen, ob du sie zurückhaben möchtest... 😉 Denn schliesslich setzt du dich hin, überlegst dir erstmal eine "Strategie", dann schneidest und nähst du- das ist doch viel Zeit, die du investierst. Ich glaube, das sind sich viele nicht mehr gewohnt, heutzutage, wo alles immer noch schneller und effizienter gehen muss.....Und viele lassen sich die Geschenke ja schon im Geschäft einpacken. Das mache ich nie. Denn meistens entspricht die Qualität nicht meinen Ansprüchen ☺️, und zweitens mache ich mir auch immer viele Gedanken zu meinen Geschenken und deren "optischen Eindruck", um es mal so zu nennen!

    Was Schoggi anbelangt: Wir essen nicht oft welche, aber wenn, dann kaufen wir auch die Bio-Variante. Dann ist sie nicht nur gut für die Seele, sondern auch für's Gewissen!

    Hab eine gute Woche weiterhin, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Hummelchen,
      danke sehr :))
      Im Geschäft einpacken lassen? Never ever!! Da wird das abscheulichste und umweltschädlichste Papier genommen, das es gibt. Und dann womöglich noch diese Plastikbänder drumrum? Uarghs!! Ne ne, da bastel, näh und verpacke ich lieber wie gehabt. Es gibt zum Glück so viele umweltfreundlichere Methoden...
      Gibt es diese Schoggi eigentlich auch bei euch in der Schweiz?? Oder ist die im Land, in der die Schokolade förmlich zu Hause ist, eher verpöhnt? ;-)
      Ganz herzliche Grüße zurück ins Schoggiland ;-)

      Löschen
    2. In unserem Grossverteiler gibt es Alna*ura-Produkte- wir kaufen z.B. immer das Cocosöl zur Körperpflege. Die Schoggi allerdings ist mir noch nicht begegnet. Naja, wär ja auch irgendwie seltsam....da hast du recht, *gggg*! Es gibt eine Bio-Hausmarke im Geschäft, in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Ginger, Cocos, Orange, Nuss....), die wirklich seeeeehr lecker ist. Die kaufen wir immer, wenn uns der Sinn nach Schoggi steht. 😋
      Schönen Aaaaabend!

      Löschen
  3. Liebe Jeanne, deine Geschenkverpackung ist gerade für einen Mann eine sehr schöne Idee und ich finde das Weiterverschenken auch perfekt. So könnte man ganz viele andere neue Geschenkverpackungen sparen. Danke für's Verlinken. LG Undine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Undine,
      danke schön! :))
      Ja, ich hoffe auch, durch solche Aktionen wenigstens einen kleinen Teil zum "Umdenken" anzuregen.
      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Liebe Jeanne,

    komme erst heute mal so richtig wieder dazu Blogs zu lesen. Das wahre Leben ist zur Zeit nicht so der Knaller milde ausgedrückt. Und bedarf in nächster Zeit einige Korrekturen. Aber sowas von.

    Echt toll die Geschenkeverpackung. Und wenn es dem Beschenkten nicht nur der Inhalt gefällt sondern auch die "Verpackung"...
    was will man mehr.
    Ich mag es Sachen mehrfach zu nutzen und kreativ zu sein. Ich hab hier auch noch alte Jeans rumliegen. Ich dachte an Kissen oder so... mal sehen.
    Da ich mich ja erst jetzt melde geh ich davon aus dass die Schoki von all den Helfern schon gegessen ist. Aber ich kauf auch nur BioSchokolade und schaue wo sie herkommt bin da sehr wählerisch.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      Oh ja, immer wieder nachkorregieren, wenn es nicht gerade rund läuft, hilft ungemein ;-)Vor allem muss man darauf achten, dass es einem selbst wirklich gut geht, seelisch, wie körperlich, dann "wuppt" man auch den Alltag!!
      Drücke dir von daher ganz fest die Daumen :))
      Vielen Dank!
      Ui, Jeanskissen klingen toll-hast du denn schon welche genäht, und falls ja, kann man die auf deinem Blog sehen?? Würde mich echt interessieren.
      Viele liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Hallo Jeanne, die Idee finde ich super. Ist schon abgespeichert ;-)
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen