Dienstag, 20. Dezember 2016

Kartenwerkstatt


Ich weiß, ich bin spät dran, mit meinen Weihnachtskarten dieses Jahr; 
deshalb möchte ich euch hier noch auf die schnelle eine meiner Lieblingskarten zeigen, die ich immer wieder gerne mache, da sie relativ schnell geht, aber eine enorme Wirkung hat, wie ich finde!!
Und diesmal sogar MIT Anleitung (hört, hört...und das von mir!!..)
Ihr braucht:
grünes Tonpapier oder Karte in DINA6-Format
Schere
Lineal oder Geodreieck 
weißes Papier
Band nach Belieben
optional Sternensticker


Zuerst faltet ihr die Hälfte der Vorderseite nach außen zurück..
dann zeichnet ihr im  22-25°-Grad-Winkel eine ca. 12cm lange Linie ein....
nun werden in Abständen von ca. 2mm Linien eingezeichnet...
und wenn meine lausigen Mathekenntnisse mich nicht täuschen beträgt der Winkel 35°
 um das ganze noch etwas verständlicher zu machen, hab ich nachträglich nochmal ein Foto gemacht; (inzwischen ist es stockdunkel- entschuldigt von daher die schlechte Bildqualität...)
danach werden diese Linien vorsichtig bis zum ursprünglichen Strich eingeschnitten. (unbedingt darauf achten, dass exakt gearbeitet wird)
Anschließend wird die Karte wieder geöffnet und mit Hilfe des Geodreiecks werden die einzelnen Streifen, beginnend mit dem untersten,  nacheinander nach unten weggeklappt. (Ich hoffe sehr, dass man das auf dem Foto einigermaßen erkennen kann...)
 Danach müsste das Ganze dann in etwa so aussehen:
Dann legt man nur noch eine Innenkarte hinein, (in meinem Fall ganz einfaches, weißes Papier) befestigt das Ganze mit einem schönen Band...
und klebt dann noch kleine Sternensticker auf...

et voilà, fertig ist eure Tannenbaumkarte. 
Diese Karte hat auch noch den Vorteil, dass der oder die Beschenkte, die Innenkarte jederzeit entfernen, durch eine eigene ersetzen und somit weiterverschenken kann, wenn er/sie das möchte...
Na, wenn das nicht unter die Kategorie "Ressourcen sparen" fällt, dann weiß ich auch nicht.....
Diese Karte war übrigens für Nicole von http://liv-kristin.blogspot.de/ bestimmt, die eine ganz zauberhafte Idee hatte, nämlich: Dinge, die man zuviel gewerkelt hat, einfach als Tausch anzubieten. 
Unser erstes Tauschgeschäft kam also inzwischen zustande, und diese Karte machte sich sogleich mit entsprechenden Tauschobjekten auf die Reise......
doch mehr dazu in meinem nächsten Post :)

Bis dahin
alles Liebe

eure Jeanne
                 http://handmadeontuesday.blogspot.de/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen