Dienstag, 26. Juni 2018

Es kann sooo einfach sein!!....

Sehr oft kann ich beim Discounter beobachten, welche imaginären "Klimmzüge" die Leute veranstalten, um sich das "kühle Nass" ins Haus zu holen:
Da werden tonnenweise schwere Plastikflaschen in den Einkaufswagen gepackt, die dann beim nächsten Einkauf säckeweise wieder am Automaten zurückgegeben werden müssen, falls dieser nicht gerade streikt, und so ziemlich jedem im Geschäft lautstark und mit blinkendem Rotlicht signalisiert, dass er gerade mal wieder außer Betrieb ist.....Falls diese Leute Glück haben, kommt irgendwann ein/e Mitarbeiter/in des Weges, um die ganzen gepressten Flaschen wieder zu entnehmen, tausend Knöpfe zu drücken und den Automaten wieder zufrieden zu stellen....
Ganz ehrlich?? In dieser Zeit habe ich meistens meinen Wocheneinkauf erledigt, und kann beim Verlassen des Geschäfts mit ungläubigem Kopfschütteln feststellen, dass diese besagten Menschen anscheinend keine Hobbies haben; denn kaum sind sie nach einer gefühlten Ewigkeit mit der Pfandrückgabe fertig, rennen sie schon wieder zu den gefüllten Plastikflaschen, um diese in den Einkaufswagen zu packen, und der Kreislauf beginnt somit von Neuem....
Mit Entsetzen kann man feststellen, dass neben dem normalen Wasser, vor allem die aromatisierte Version sehr beliebt ist. Dabei frage ich mich dann auch jedesmal: Können die Leute heutzutage nicht mehr lesen?? Haben die sich noch nie die Zutatenliste angeschaut, aus welch einem "Dreck"dieses Wasser besteht, und welch dubiosen Zusätze da vermauschelt werden?
Vor allem Kindern, besonders jungen Mädchen soll man solch einen Mist niemals vorsetzen, da dieses Wasser in Plastikflaschen mit all den zugeführten künstlichen Aromen erhebliche negative Einflüsse auf den gesamten Hormonhaushalt hat!!

Und dabei ist es wirklich sooo einfach, sich ein köstliches Wasser selbst zu machen:
Für eine Limonade braucht man nur, Zitronen, evtl. etwas Zitronensaft, und Süßungsmittel nach Wahl:







Anfangs muss man sich herantasten, damit man das optimale Verhältnis zwischen Säure und Süße für sich gefunden hat, aber das trainiert gleichzeitig die angeborenen Geschmacksnerven, die dank der Lebensmittelindustrie bei vielen Menschen schon fast gänzlich verkümmert sind....
Mein Mann mag es z.B. mehr Zitrone für seine Limonade, die er sich auch mit ins Büro nimmt, während ich mir gerne noch Gurkenscheiben und auch Ingwer zum Entschlacken in die Flasche mit dazugebe.
Auch als schönes Mitbringsel für eine Garten-, Grill-, oder Geburtstagsparty ist diese Limonade mit entsprechendem Etikett, durchaus geeignet (und ist tausendmal besser als der obligatorische und unoriginelle Blumenstrauß!)


Der Fantasie sind dabei wirklich keine Grenzen gesetzt; und wenn man das ganze dann noch in einen hübschen und gleichzeitig praktischen "Dispenser" füllt, den man so aufstellt, dass man oft und gerne dran vorbeikommt und auch "zapft", so vergisst man auch nicht, vor allem an den heißen Tagen, genug zu trinken!

Erlaubt ist, was gefällt....hier kamen noch einige Kräuter wie Zitronenmelisse und Minze aus dem Garten hinzu.
Kinder lieben es auch mit Himbeeren.....

oder, was ich auch sehr empfehlen kann: Wassermelone!!!! Das ist der absolute Hammer!! Dafür einfach das Fruchtfleisch für ein paar Sekunden im Mixer pürieren und durch ein Sieb gießen...fertig!! Das ist so lecker und erfrischend, vor allem an solch heißen Tagen, wie wir sie letzte Woche hatten, und kommt zudem auch noch gänzlich ohne jegliche Süßungsmittel aus!!

Jetzt mal ehrlich, ist das wirklich SO viel Arbeit, dass man freiwillig diese ganze Plackerei mit den Plastikflaschen auf sich nimmt????

Falls die Antwort "ja" lautet, so hab ich noch einen anderen Vorschlag: Amely hat erst kürzlich eine überaus köstliche Auswahl an Eistee-Rezepten auf ihrem Blog vorgestellt (s. eistee-rezept/ )
Und mal ehrlich, Tee kochen kann ja wohl wirklich jeder!! Also keine Ausreden mehr; so schont ihr nicht nur euren Rücken,eure Nerven, und die Umwelt, nein, auch euer Portemonnaie wird es euch gebührend danken (und eure Kinder hoffentlich auch;-)

Jetzt hoffen wir, dass der Sommer nach dieser kurzen Verschnaufpause bald wieder zurückkehrt, um all die leckeren Getränke demnächst auszuprobieren.

In diesem Sinn,
bis bald,
eure Jeanne 


verlinkt mit: creadienstag
                   EiNaB



Kommentare:

  1. Liebe Jeanne, da bin ich wirklich ganz deiner Meinung! Ich kann das mit den Plastikflaschen auch überhaupt nicht nachvollziehen. Mit dem Rad oder zu Fuß ist ein Getränkeeinkauf sowieso schwierig, und meine Zeit ist mir zu schade, um sie auf irgendwelchen zubetonierten Parkplätzen vor Supermärkten mit dem Schleppen von Plastikmüll mit Inhalt zu verbringen!! Wir haben sehr gutes Leitungswasser, und wie du schreibst, kann man mit wenig Aufwand erfrischende Getränke zubereiten, die lecker schmecken und gesund sind. Danke, dass du meine Eistee-Ideen auch aufgegriffen hast. Deine Limonade sieht auch total lecker aus, besonders die Variante mit Ingwer spricht mich an. Werde ich bestimmt mal ausprobieren! Ganz liebe Grüße aus der Pfalz,
    Amely

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Amely,
    dein Kommentar tut sooo gut, auch wenn er bis jetzt der einzige ist!! Ich danke dir sehr dafür :)), denn es zeigt mir, dass ich a) anscheinend einen empfindlichen Nerv getroffen hab, was mich widerum sehr freut, da mein Blog ja irgendwie und irgendwo auch aufrütteln soll, (Ohjeh, was gibt das erst, wenn ich den Amazon- und Anti-Milch-Post raushaue.....) und b) du genauso "tickst" wie ich!! Das mit "bottled" water ist wirklich KRANK!! In Canada z.B. hat das dazu geführt, dass Nestlé Brunnen sperrt, diese fast leer pumpt, so dass es zu einer drastischen Senkung des Grundwasserspiegels kommt und dieses Wasser in Flaschen abgefüllt widerum an die Bevölkerung verkauft, die es ohne weiteres einfach aus dem Hahn trinken könnte, weil es eine sehr gute Qualität hat. Und was soll ich sagen: die Leute kaufen dieses Plastikwasser wie blöde!!! Da versteh einer die Welt!!! Aber anscheinend muss man die Leute per Medien lang genug verdummen, dann glauben sie einem alles....Wie man sieht, funktioniert das auf dem amerianischen Kontinent bestens!!!
    Und ja, ich stimme dir da auch zu, meine Lebenszeit ist mir auch viel zu schade, um sie mit solch einem Quatsch und Müll zu füllen. Ich bin so froh, dass man Menschen wie dich, via Blog, wenn auch nur "virtuell" (was sich bald ändern muss ;-) kennenlernt.
    Kleiner Tipp noch zur Limonade: nicht allzuviel davon trinken, und schon gar nicht zuviel Ingwer, weil man davon stark abnimmt!!!....
    Ganz liebe Grüße in die Heimat :))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jeanne, jetzt muss ich doch nochmal auf deinen Kommentar antworten. Ich glaube ebenso wie du, das hinter dieser Vorgehensweise eine Methode steckt. Erstens: Man nimmt den Menschen etwas weg, worauf sie eigentlich ein Grundrecht hätten (zB Wasser), um es Ihnen anschließend wieder teuer zu verkaufen. Nestle ist hier ein abschreckendes Beispiel! Zweitens: die Menschen verlieren gewisse Fähigkeiten, weil sie oft die vermeintlich bequemere Variante wählen, woraufhin sie schließlich auf diese Variante angewiesen sind: Simples Beispiel wäre Limonade oder Eistee selber zu machen. Die meisten kommen nicht mehr auf die Idee, weil sie das immer fertig verpackt vorgesetzt bekommen. Das geht aber schon so weit, dass es bereits gebratene Spiegeleier zu kaufen gibt (natürlich in Plastik verpackt), schon gekochte Kartoffeln usw usw. Viele Haushaltsreiniger kann man offenbar leicht selber machen, was ich zB auch schon verlernt habe und deswegen erlernen muss. Abgesehen davon wird einem im Bereich Kosmetik zB ein Haufen von unnötigem Quatsch aufgeschwätzt! Mein Vorsatz ist also: selber machen was möglich ist, erkennen was unnötig ist, für unsere Grundrechte kämpfen (Recht auf sauberes Wasser und saubere Luft zB). Ich finde es wirklich gut, dass ich in dir schon eine virtuelle Verbündete gefunden habe!
    Ganz liebe Grüße,
    Amely

    AntwortenLöschen
  4. Der Wassermelonen-Drink ist der HAMMER ! Habe ihn heute ausprobiert und was soll ich sagen... Beide Daumen sind sowas von oben !! War super schnell zubereitet und noch schneller ausgetrunken ;)
    Vielen Dank für die tolle Idee !!

    Liebste Sommer-Grüße :))

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für dein Feedback-sowas freut mich natürlich immer sehr :))!!!
    Den Melonendrink gibt es jetzt auch immer öfter *grins*...
    Ganz liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen