Sonntag, 24. März 2019

Bärlauch-Pfannkuchen


Kaum ist der Schnee weg, (obwohl er sich an manch schattiger Stelle noch hartnäckig hält) spitzelt auch schon der Bärlauch aus dem Boden. So haben wir uns aufgemacht, und fleißig gesammelt. Doch diesmal wollte ich nicht "nur" Pesto machen; deshalb hab ich die Blätter erst mal alle im Mixer zu einem "Mus" verarbeitet. Davon hab ich mir ein Glas abgefüllt, und den Rest dann zu Pesto weiterverarbeitet, so wie ich es schonmal *HIER* gezeigt hab.


Von dem Mus hab ich 2 Teelöffel zu folgendem Pfannkuchenteig dazugegeben:

500g (Pflanzen-) Milch - ich nehme hier Hafermilch
    2    Eier
 1/2    Teel. Salz
    2    Teel. Bärlauch-Mus
300g  Mehl
          etwas Mineralwasser

(Pflanzen-) Milch, Eier, Salz und Bärlauch-Mus gut miteinander vermischen. Anschließend das Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig rühren. Diesen dann mind. 30 Min. ruhen lassen. Kurz vor dem ausbacken noch einen Schuß Mineralwasser unter den Teig rühren.

und schließlich Pfannkuchen daraus backen.



Anschließend kann man die Pfannkuchen nach Belieben befüllen, z.B. mit allem, was der Kühlschrank so hergibt: Wir hatten z.B. noch Kräuterfrischkäse, Grillzucchini, Karotten und Tomaten.


Man kan sie übrigens auch prima einfrieren, und bei Zimmertemperatur wieder auftauen, und kurz in der Pfanne erwärmen!....

In diesem Sinne : bon appetit :)
Lasst es euch gut schmecken.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, der seinem Namen heute wirklich alle Ehre macht ;-)
Macht´s gut,
eure Jeanne

 

Kommentare:

  1. Sehr lecker! Bei uns hab ich noch keine Bärlauch-Düfte wahrgenommen; die umwehen mich nämlich immer beim Ausreiten an gewissen Stellen, wenn es soweit ist. Allerdings gestaltet sich das Pflücken mit Pferd etwas schwierig! ;oD
    Herzlichen Dank übrigens auch für dein liebes Angebot bzgl. Gemüsebeutel! Ich möchte deinen guten Willen allerdings nicht überstrapazieren, ne? ;oD Omas Wimpel hängen, das sieht witzig aus- ein kleines bisschen Villa Kunterbunt du chat, sozusagen.....
    Komm fröhlich in die neue Woche, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Hummel,
      oh ja, vom Pferderücken aus dürfte sich das wirklich etwas schwieriger gestalten; es sei den du pflückst in Polo-Spieler-Manier ;-)
      Oh wie süß, das freut mich wirklich :))Brauchen wir nicht alle ein wenig "Villa Kunterbunt" *grins?
      Dir auch noch eine fröhlich bunte Woche und ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Grüzi Jeanne,
    diese Pfannkuchen sehen cool aus! Endlich haben Pfannkuchen mal Farbe bekommen!!
    Mein Mann mag leider keinen Bärlauch, also werde ich das Rezept wohl eher nicht ausprobieren können. :-(
    Viele liebe Grüße aus der Schweiz!! (Erzähl ich dir demnächst. Ab dieser Woche müsste es endlich mal wieder ruhiger werden bei mir, dann bekommst du endlich die versprochene E-Mail. Aber Achtung: Die fällt dann vermutlich etwas länger aus. :-) Du bist nun also vorgewarnt. )
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natalie,
      wie ich sehe, bist du auf Abwegen *grins*. Erholt ihr euch von den Renovierungsstrapazen? ;-)
      Er ist ganz schön mäkelig unterwegs, dein GöGa; mag er denn Spinat? damit geht es nämlich auch ;-)
      Denkst du, du könntest mich mit der Länge einer mail abschrecken? Pfft, sag ich dazu nur- ganz im Gegenteil, freue mich schon darauf.
      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Jeanne,
    Die sehen aber lecker aus! Werde ich mir mal merken.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      dankeschön; die schmecken auch richtig lecker. Der Bärlauchgeschmack kommt tatsächlich durch, ohne scharf oder gar aufdringlich zu sein - ich war selbst überrascht ;-)
      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen