Dienstag, 17. Juli 2018

2 Haarbänder auf die Schnelle

(Nachfolgender Beitrag kann irgendeine Form von Werbung enthalten
-schließlich kann man die Marke der Kamera in Spiegelschrift lesen ?!?)

In unserem letzten Urlaub vergass ich glatt im Badezimmer des Hotels mein Haarband :(
Ergo, musste ein neues her....doch woher nehmen...
Beim Durchstöbern meiner Stoffkiste, stieß ich auf die Jogginghose, die mir schon so manches Mal gute Dienste geleistet hat! s. *HIER* und *HIER*

 

Und während der größere Abschnitt also, wie im anderen Post beschrieben,(s.oben) zur Mütze umgearbeitet wurde,.....
 
hab ich diesmal den mittleren Teil zweimal eingeschlagen und abgenäht, und hatte so innerhalb von nicht mal 5 Minuten ein neues Haarband.

Voilà!!

Und schon kommt es für mein Kaffeesatz-Peeling zum Einsatz. (Über das Peeling demnächst mehr in einem anderen Post)

Und da das so fix ging, probierte ich auch gleich noch eine andere Variante aus, die schon ewig auf einer meiner vielen To-Do-Listen steht: ein Haarband mit Doppelknoten.


Dazu schnitt ich von einer alten Kinderstrumpfhose mit Leopardenprint die Beine ab....


 und knotete sie mit der entsprechenden Technik von *HIER* wieder zusammen.


Die Enden werden dann noch jeweils mit einer Naht verschlossen und schließlich zusammengenäht.


Die Naht kann man zum Schluss noch mit einem Stück Stoff übernähen und somit verdecken. Am besten schaut ihr euch die Anleitung an, auf die ich weiter oben hingewiesen hab. Da ist es anhand von Fotos viel verständlicher erklärt.


Leider hab ich kein Foto auf irgendeinem Kopf; da es sich hierbei um eine Kinderstrumpfhose handelte, war meiner zu groß und einen Kinderkopf hatte ich gerade nicht zur Hand ;-) Aber wie gesagt, im Netz könnt ihr allerhand Bilder hierzu finden.

Zum Schluß sei noch angemerkt, dass die alte Jogginghose nun WIRKLICH ihren Dienst getan hat und sich endlich in den Ruhestand begeben darf!! (der Rest wird zu Putzlappen verarbeitet) Ich werde euch also in Zukunft nicht mehr damit nerven!!...(also mit DIESER Hose ;-)..

In diesem Sinne,
macht´s gut, 
bis dann, 
eure Jeanne

verlinkt mit: creadienstag
                   EiNaB

Kommentare:

  1. Hallo Jeanne, danke für die guten Tipps!
    Das nenne ich mal ein richtig gründliches Upcycling einer Jogginghose. :)
    Bin schon gespannt auf deinen Kaffee-Peeling-Bericht.
    Gaaanz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, ja, liebe Karin, ich glaube, mehr kann man aus einer Jogginghose
    wirklich nicht mehr rausholen ;-)Und der Kaffee-Peeling-Bericht folgt,
    sobald ich raushab,wie ich das Ganze einhändig mit der Kamera unter der
    Dusche fotografieren kann!!?? Schon unglaublich, was wir Bloggerinnen so
    alles auf uns nehmen`*lach*
    Ganz ganz liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jeanne, da hast du der alten Jogginghose ja noch mehrere Leben eingehaucht! Klasse, dass du so viele Ideen für sie hattest:) Bei mir werden meist nur Küchentücher aus solchen ausrangierten Kleidungsstücken, aber vielleicht kann ich in Zukunft dank deiner Anregung mal die ein oder andere Idee umsetzten:)
    Liebe Grüße
    Amely

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Amely,
    das war wirklich eine "Katzen-Jogginghose", mit diesen vielen Leben *lach*!!
    Aber den Rest hab ich jetzt wirklich in die ewigen Jagdgründe geschickt!!...
    Doch in meinem Nähregal warten schon bereits die nächsten Kleidungsstücke, die umfunktioniert werden wollen; das nimmt wirklich keine Ende, seufz ;-)
    Ganz liebe Grüße auch an dich

    AntwortenLöschen