Dienstag, 20. März 2018

Tolle (Katzen)-Rolle

Unsere Smülan ist eine kleine Frierkatze. Von daher liebt sie es, sich überall zu verkriechen, wo es schön warm ist, bevorzugt in Mamas und Papas kuscheligem Bett, was Mama aber leider nicht so gerne sieht!!! Vor einiger Zeit sah ich auf Creadienstag eine genähte Katzenrolle, und dachte mir, DAS ist die Lösung!
Da Nähanleitungen jetzt aber nicht unbedingt zu meiner Superdisziplin gehören, dachte ich mir, das muss doch auch noch viel einfacher gehen....

Also schnitt ich mir aus einem Versandkarton jeweils 2 Rechtecke aus....

und formte diese zu einer Rolle. (Am besten geht das, wenn man den Karton stückchenweise über die Tischkante drückt!)

Danach wird das ganze mit Klebeband fixiert; die Optik spielt dabei keine große Rolle, denn das wird später sowieso verkleidet.

Nach der ersten "Anprobe" von Smülan, wurde das Projekt für "gut" befunden, und ich durfte nach Aufbietung sämtlicher Überredungskunst, damit die Rolle wieder frei gegeben wird, gnädigerweise fortfahren....

Aus dem Rest einer alten Yogamatte (die komischerweise auf der Rückseite im Laufe der Jahre völlig brüchig wurde), schnitt ich entsprechend des Durchmessers der Katzenrolle ein geeignetes Rechteck aus.

Wenn man hier ziemlich genau arbeitet, und abmisst, kann man die Matte so fest in die Rolle stecken, dass man sie nich noch extra fixieren, sprich festkleben muss.




Zum Schluß überzog ich sie noch mit den Beinabschnitten einer alten Schlafanzughose, welche ich jeweils an den Enden kurz umsäumte! (Ohjeh, ich glaub, ich muss nun aber wirklich aufhören, mit meinen ganzen Pyjamageschichten, das wird sonst langsam wirklich peinlich!!...)

Tja, und genau DAS ist dann die berühmte KATZENLOGIK!! 
Jede(r) Katzenbesitzer(in) weiß ein Lied davon zu singen!!!.....

In diesem Sinne: Kein weiterer Kommentar!
Ich wünsche euch noch eine schöne Woche,
macht´s gut
Alles Liebe 

eure Jeanne


Kommentare:

  1. Ja halleluja, ich hau mich weg... da sitzt die Katze daneben :))))
    Könnte meine sein, die macht nie das was ich will oder was ich denke was ihr gefallen könnte. Ich musste beim letzten Bild herzhaft lachen. Schön!!!
    Ich sehe, lange Weile kommt nicht auf ;)
    Aber trotzdem eine super Idee, werde ich ganz gewiss nachmachen. Meine Katze schlicht sich mit Vorliebe ins Schlafzimmer und legt sich auf mein Kopfkissen, dass kann ich gar nicht haben und bin laufend am neu beziehen... Aber nun haben wir schon 13 Jahre miteinander ausgehalten, da will ich ihr mal einiges durchgehen lassen. Aber evtl. wäre eine solche Rolle ja toll für sie.

    Jetzt zum Osterfladen. Das Rezept schreibe ich ganz bald mal ab bzw. auf. Nicht alles im Buch passt perfekt für die heutige Zeit, da steht z.B. 2 Löffel Hefe, da habe ich einen Würfel genommen und auch sonst war mir nicht alles gleich glas klar. ABER, mein Vater ist gelernter Bäcker, da wusste ich ja wen ich fragen kann :))) Wenn ich soweit bin, schicke ich Dir das Rezept.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy,
      ja, unsere lieben Schmusetiger sind schon ganz eigen und wir lassen ihnen schon sehr viel durchgehen; auch da sind sich wohl alle Katzenbesitzer einig ;-)
      Die Rolle dürfte für dich als Profi, in der genähten Version, ein Klacks sein- nur ob die Katze sie dann auch annimmt....das wird eindeutig der schwierigste Part an der ganzen Sache....
      Kein Wunder hast du so viele tolle Backrezepte drauf, mit DIESEN Genen? *lach*. Mit dem Rezept kannst du dir noch ein wenig Zeit lassen, jedenfalls bis Ostern, so lange wird gefastet!! Aber zu Ostern wäre das bestimmt ein leckerer Kuchen :)) Ich liebe ja solche alten Rezepte und kann mit überkanditelten Torten nichts anfangen....
      Viele liebe Grüße an dich und deine (ebenfalls eigensinnige) Katze *lach* ;-)

      Löschen
  2. Hihi (Schenkel klopf), so ist das richtig.
    Liebe Jeanne, alle Katzen sind doch irgendwie "verrückt", oder?! Vielleicht lieben wir sie gerade deshalb. Kali rollt nur noch genervt mit den Augen, wenn ich mit der "intelligenten Fummelbox" ankomme. Ihre neueste Methode ist, einfach drauf hauen, dann kippt die Kiste um und alle Käseboller fliegen raus (schmatz). Ist das jetzt intelligent oder einfach nur faul und verfressen (ähem)?
    Viele Grüße und ein Kraulerchen an dein Kätzchen
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, das ist natürlich die intelligente Variante mit dem Draufhauen, und KEINESFALLS verfressen oder so (hüstel, hüstel). Na, mir scheint, deine Kali ist ebenfalls eine ganz besondere "Marke". Ja, und du hast recht: gerade deshalb lieben wir sie so!!
      Ganz ganz liebe Grüße zurück und einen extra Käseboller für deine Kali und die nette Geschichte :))

      Löschen
  3. Hallo Jeanne,
    oh ja, so ist das hier auch. Man stellt ihm ein tolles Körbchen hin, er beschnuppert es ausgiebig und dann ist es nicht mehr interessant. Aber der Paltz vorm PC wird auf keinen fall aufgegeben...!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      ich sag´s ja, was das betrifft, "ticken" alle Katzen anscheinend gleich!! *lach* Ohja, und der PC ist auch so ein Liebling. Unsere Smülan bringt es sogar fertig, auf meinen Unterarmen zu liegen, während ich am Laptop schreibe!!...
      Ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  4. Servus Jeanne, na super die ganze Mühe umsonst. So sind sie eben. Deine Bemühung wird vielleicht in einigen Tagen dann doch geschätzt. Unsere Katzen lieben einen kleinen Schlafsack. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Hoffnung hab ich auch!!
      Ach wie süß, ein kleiner Schlafsack-das war übrigens auch hier die Grundidee :)
      VG nach Wien

      Löschen
  5. Liebe Jeanne,

    lach, genauso ist das bei unseren zwei Fellnasen auch. Da bastelt man in mühevoller Kleinarbeit Spielzeug und nix. Das Katzenherrchen schmeißt ein zerknülltes Knisterpapierchen hin oder klöppelt in 2 Min. aus meinen Wollresten ein paar Fäden zusammen und schon ist es das liebste Spielzeug. Ebenso der Kratzbaum. Liebevoll aufgebaut mit allem drum und dran, nimmt richtig viel Platz ein und nur das Meusel geht hin und wieder darauf, Tomtom ignoriert in permanent.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Burgi,
      puhh, da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht alleine bin *grins*. Bei youtube gibt es ein Video, wo ein riesiger Katzenkratzbaum aufgebaut wird, und die Katzen anschließend im mitgelieferten Karton sitzen!?!
      Das seid nicht zufällig ihr? *lach*
      Und unsere andere Katze kann tage/wochenlang mit einer zerknüllten Teebeutelverpackung spielen, die wir sogar aus dem Müll wieder rausfischen müssen!!!!..... DAS ist Katzenlogik!!!
      Ganz ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Was für ein goldiger Post, liebe Jeanne!
    Tja, da bedarf es keinen Kommentar :-)))
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank liebe Yvonne :)))
    Ganz liebe Grüße zurück!!

    AntwortenLöschen