Dienstag, 5. Februar 2019

Chaos/ Ordnung in der Schublade

Im Januar geht es mir , wie wohl vielen von euch und mich juckt es in den Fingern und es wird ausgemistet, sortiert und aufgeräumt, was das Zeug hält. Doch dieses Jahr ist alles anders. Dank des umgekehrten Adventskalenders bin ich mit allen Arbeiten schon durch. -olle Streberin- ich weiß ;-)
Dennoch will ich euch nicht vorenthalten, was sich bei mir so alles getan und verändert hat.
Hier z.B. meine Schublade im Badezimmer: VORHER


Ich hab´zwar diese Plastikschachteln vom Möbelschweden, die an und für sich ja schon praktisch sind, aber trotzdem fliegen die Sachen darin immer noch wild durcheinander. Da ich nicht noch mehr  Ordnungssysteme (aus Plastik)  anschaffen wollte, schaute ich zuerst bei Pinterset und schließlich in unserem Papiermüll nach....


Dabei fiel mir auf, dass sich Teeschachteln für diesen /meinen Zweck ganz besonders gut eignen. Selbst wenn sie auf Anhieb nicht passen, kann man sie einfach in der Mitte auseinanderschneiden und auf die passende Größe zusammenschieben...


Am besten man breitet den Inhalt der Schubladen erst einmal auf dem Tisch aus, entfernt alles Unnötige und entscheidet dann für den Rest, wieviele und vor allem WELCHE Einteilungen sinnvoll sind. (Also so mach ich das jedenfalls ;-)  Zuerst überlegte ich noch, die Schachteln aussen mit einem neutralen Papier zu bekleben, bis ich merkte: pfff, das sieht doch eh keiner! -dennoch, die Ästheten unter euch können/dürfen sich da gerne nach Herzenslust austoben!....



Ich hab sogar noch Einteiler für die einzelnen Schachteln angefertigt- ja, ja, Streber- das Thema hatten wir doch schon!!.....





Als mein Vorrat an Teeschachteln aufgebraucht war, griff ich auf Taschentücherboxen zurück.


Und so sieht das ganze dann letztendlich NACHHER aus: Vieeel besser, findet ihr nicht auch??





Meine selbstgenähten Kosmetikpads von *HIER* hab ich jetzt auch endlich in einem hübschen Glas untergebracht. So ist jetzt alles schön ordentlich an Ort und Stelle und ich freue mich jeden Morgen beim Anblich der aufgeräumten Schublade :))



In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine schöne "aufgeräumte" Woche ;-)
Alles Liebe 
eure Jeanne



verlinkt mit:creadienstag





*Post enthält unbezahlte Werbung

Kommentare:

  1. Liebste Streberin, :) das hast du toll gemacht!
    Ich liebe ja auch die Papp-Schachteln von Wattestäbchen als Verstau-Hilfe. Aber Teeschachteln haben natürlich eine gute Größe für alles Mögliche. Danke für den Tipp!
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, vielen liebe Dank :))
    Wie machst du das als Verstau-Hilfe?? Hast du da einen Post, um sich das anzuschauen?
    Würde mich brennend interessieren, wie du das so machst!?
    Ganz liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  3. maßgeschneiderte Einteilungen - da macht Ordnung Spaß, weil sie so einfach ist
    und mit den Pappresten auch ein gutes Upcycling-Projekt

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uta,
      hab vielen Dank :) Ja, genau, und hinterher lässt es sich auch ganz leicht entsorgen, da es dem Altpapier zugeführt wird :))
      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Mega, was für ein Unterschied. Und so einfach. Toller Tipp. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsten,
      Dankeschön :)) Ganz oft ist weniger wirklich mehr...
      Sei ganz lieb zurückgegrüßt

      Löschen
  5. Ach Jeanne,
    kannst Du vielleicht bei mir mal zum Aufräumen kommen? Du hast immer so gute Ideen, wie Du aus quasi Nichts etwas Tolles zaubern kannst. Auf die Idee alte Teekisten als Schubfächer zu nehmen, muss man erst einmal kommen! Genial!
    Und wenn Du die Schachteln nicht mehr brauchst, können sie ganz einfach entsorgt werden. Super!

    Witzigerweise hat meine Tochter gestern auch eine leere Teeschachtel aus der Schule mit heimgebracht. Ich habe sie ein wenig ratlos angeschaut, doch sie meint, dass sie die ganz dringend braucht. Ich bin mal gespannt, was sie damit anstellt. Vielleiht hat sie ja heimlich auf Deiner Seite gelesen. ;-)

    Ganz liebe Grüße von
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moment mal....hast du beim Adventskalender nicht behauptet, du seist mit allem schon durch? War das etwa ein Bluff, um sich vor dem Aufräumen zu drücken?? *lach* Ja, und wer weiß, vielleicht liest deine Tochter heimlich meinen Blog?
      Mr. Perfect hab ich nun auch angesteckt- doch da es hier nichts mehr zum Aufräumen und Ausmisten gibt, hat er sich eine andere "Spielwiese" gesucht, und tobt sich, sehr zum Leidwesen seiner Angestellten, nun im Büro aus...
      (denen darf ich wohl so schnell nicht mehr unter die Augen kommen *hüstel* ;-)
      Musst mir unbedingt berichte, wie und wo die Teeschachtel eingesetzt wurde :)
      Sei ganz liebe zurückgegrüßt

      Löschen
    2. Lach... natürlich habe ich schon im Dezember ordentlich ausgemistet, aber ich habe das Gefühl, dass es noch immer zuviel ist. Mit zwei Kindern und einem Hund kommt der Krempel von alleine, seufz...

      Ich lache mich schlapp! Uch stelle mir die hilflosen Kollegen vor, die etwas ratlos vor den aufgeraumten Büroschränken stehen. Ja, lasse dich da besser erstmal nicht sehen! :-)

      Liebe Grüße von
      Tanja

      Löschen
  6. Liebe Jeanne,
    ich hätte auch zwei Schubladen die es dringend nötig hätten beräumt zu werden. Wobei, die Hälfte kann bestimmt ausgemistet werden. Das mit den Teeschachteln ist wirklich eine super Idee, da hat alles wunderbar seinen Platz.
    Ich glaube, ich werde mich in den nächsten Tagen auch mal über meine Schubladen her machen. Aber erstmal muss ich ein paar Teeschachtel sammeln...
    Nun stöbere ich noch ein bisschen bei Dir.
    Liebe Grüße von der Insel, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy,
      dieses Wetter bietet sich perfekt an, um Ordnung zu machen; man kann eh nicht vor die Tür (also bei uns zumindest)
      Man kann aber auch abwarten und Tee trinken- spätestens dann hat man die Schachteln zusammen, die man braucht.
      Ganz liebe Grüße zurück
      P.S. schicke dir später noch eine e-mail...

      Löschen
  7. Liebe Jeanne!
    Du kannst aus allem noch etwas Zaubern! Wirklich eine praktische Idee und wenn die Teeschachteln irgendwann nicht mehr schön aussehen oder kaputt gehen, tauscht man sie einfach gegen neue aus.
    Marokkanische Minze trinke ich auch sehr gerne :-)
    Viele liebe Grüße und ein traumhaftes Wochenende wünsche ich dir
    Lilly

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lilly,
    vielen Dank :)) Genau, das war die Idee dahinter *grins*
    Wünsche dir noch eine schöne Woche
    und ganz liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen