Mittwoch, 9. Oktober 2019

Sagt mal- gehts noch???


Gerade surfe ich bei einer Tasse Kaffee ganz unbedarft durch das Internet, als ich auf einen neuen Trend stoße, bei dem mir fast die Kaffeetasse aus der Hand gefallen wäre; bzw. ich hoffe doch, dass es KEIN Trend wird oder schlimmstenfalls schon ist.
Worum geht es?
Das Bleichen von Stoffen mit CHLORBLEICHE!!!
Da gibt es doch tatsächlich Blogs, auf denen sog. selbsternannte Möchtegern-Influencer gedankenlos und leichtfertig zeigen, wie sie farbige Stofftaschen auf den Badewannenrand legen, um da dann das Chlor in einzelnen Streifen runterlaufen zu lassen.
Und hinterher dann behaupten: Das sieht echt cool aus! NEIN? ABSOLUT NEIN? Laß dir gesagt sein, das sieht noch nicht mal in entferntester Weise irgedwie gut aus!! Ich weiß ja nicht, wieviel die gute Frau von dem ganzen Zeug schon eingeatmet hat, dass ihr Hirn auf diese Weise schon derart vernebelt ist, aber ich frag mich tatsächlich: Hat die denn wirklich keine Ahnung, dass sie mit hochgefährlichen Säuren rumhantiert, als wäre es Brause für den Kindergeburtstag? Anscheinend nicht?!
Und dann die Kommentare: "Boah ej, wie toll, jetzt kann ich meinen Cloreiniger auch zum Bleichen meiner ganzen Stoffe nehmen- wie cool ist das denn?!"
Ähm, Leute?? Echt jetzt?? Ihr wisst hoffentlich schon, dass diese Reiniger hoch giftig und hoch ätzend sind. Ein Onkel von mir hatte sich mal beim Hantieren mit Chlor die Lunge verätzt und lag zig Tage auf der Intensivstation!!! Und das, obwohl er sehr vorsichtig damit war, und Schutzanzug und alles trug, sogar Atemmaske. Und dann bleichen diese Mädels da fleißig, was das Zeug hält- nix von wegen, dass sie da in irgendeiner Weise mit gefährlichem GIFT rumhantieren. Und sogar Menschen, die täglich damit zu tun haben, wie sog. Abfluss-Installateure, sprich Klempner & Co. warnen vor der Gefährlichkeit der Rohrreiniger bei Falschdosierung, weil es sogar die Kunststoffrohre durchätzen kann. (s. dazu auch auf youtube : Galileo- gefährliches Halbwissen im Haushalt) Inzwischen gibt es sogar einige Geschäfte, die so vernünftig sind, und diese Mittel in den "Giftschrank" stellen, so dass es nicht mehr frei verkäuflich ist. Man muss erst eine Verkäuferin bitten, diese spezielle "Glasvitrine" aufzuschließen. Ähm...spätestens da müssten doch schon sämtliche Alarmglocken losgehen!!?? Und selbst Reste darf man nicht einfach so im Müll entsorgen, sondern gilt als Sonderabfall, besser gesagt Giftmüll und muss entsprechend bei der Giftsammelstelle entsorgt werden. Das steht sogar auf der Flasche explizit drauf.  Ach, und Mädels: ein Totenkopf auf der Verpackung hat absolut nichts mit JACK SPARROW oder Walt Disney zu tun!!!

Von daher mein Aufruf an ALLE: BITTE NICHT NACHMACHEN!!!
Man muss wirklich nicht jeden Trend mitmachen, schon gar nicht, wenn es sich um solch einen Schwachsinn handelt!  (Wir machen ja auch nicht den Trend aus China mit, und essen unsere Hunde- auch wenn das noch so schmackhaft sein mag und Millionen von Chinesen schließlich auch tun!!) Das ist nicht trendy- das ist schlichtweg einfach nur dumm!! Ich kann nur hoffen, dass diese (jungen) Frauen noch keine Kinder und keine Haustiere haben. Denn so, wie sich das liest, steht das bei denen frei im Bad rum und die putzen auch noch fröhlich alles damit.
Kleine Anekdote am Rande:
Vor Jahren lernten wir eine italienische Familie kennen, die sich damit "brüsteten", wie "sauber" ihr Haus doch sei, weil sie TÄGLICH alles von oben bis unten mit Chlor putzten. Ich fragte die Mutter dann noch höflich (damals war ich wirklich noch höflich- das ist heute definitiv anders!), ob sie einen Zusammenhang zwischen dem Putzen und der Tatsache sehe, 3 Mal die Woche mit ihren Kindern den Allergologen aufsuchen zu müssen. Sie verneinte, und war tatsächlich der Meinung, sie müsse NOCH mehr putzen, WEIL ihre Kinder ja so allergisch auf alles seien. Die armen Dinger durften auch nicht draußen spielen, wo der böse Dreck lauerte!!!! Schließlich hatte der eine Junge auch schon hochgradig Asthma entwickelt!

Und dann Jahre später entdeckt man dann so einen schwachsinnigen Trend...
Komischerweise kann ich mir gut vorstellen, dass da mal wieder die Industrie ihre Finger mit im Spiel hat! Wahrscheinlich sind die Verkaufszahlen der Chlorbleiche durch die Verbannung in den Giftschrank dermaßen in den Keller gerauscht- da muss man dringend dagegen steuern, indem man dann solche Trends setzt. Man könnte dem ganzen dann ja auch noch zynisch das Sahnehäubchen aufsetzen, indem man ihm dann noch einen passenden Namen wie "hygge" verpasst, und schon rennt jeder Depp los, und kauft Cloreiniger, um sich damit Stoffe zu bleichen, um damit "gemütlich" sein Haus eben "hygge" zu machen. Oh und wie das dann "duftet" beim Ausdünsten!!
Wenn ihr den ganzen Quatsch mitmachen wollt, dann viel Spaß damit. Ich kann mir gut vorstellen, dass einige jetzt entrüstet aufspringen werden, so nach dem Motto: Jede(r) kann doch machen was er/sie will?! NEIN!!! Defintiv NICHT, denn, falls diejenigen (und auch unsere Politiker nicht), es noch nicht kapiert haben sollten: WIR SITZEN NUNMAL ALLE IM SELBEN BOOT!!
Alles ist ein Kreislauf (das haben auch immer noch die wenigsten kapiert). Das, was ich vorne reinschütte, kommt hinten wieder raus. Und auch, wenn es im Supermarkt immer noch Leute gibt, die sich über den Preis einer Plastiktüte - 30 Cent aufregen (meiner Meinung nach müssten die 2€ und mehr kosten) mit dem Argument: "Also ICH hab noch nie eine Plastiktüte ins Meer geworfen!", so dürfen wir nicht aufhören, immer wieder gegenzusteuern. Da verstehe ich echt die Welt nicht mehr; da zeigt uns ein kleines Mädchen mit Zöpfen, wie es auch anders gehen kann, und dann schütten andere in ihrem Alter Chlor ins Abwassersystem, als gäbe es kein MORGEN! Nur um sich dann das ausdünstende Teil über die Haut zu ziehen und in Modelmanier den Hintern in die Kamera zu strecken und zu kommentieren: "Guck mal, die Jeans hab ich mit Bleiche "kreiert"!!
Wenn ihr schon einen auf neudeutsch "Influencer" machen müsst, dann seid euch doch gefälligst über die Verantwortung im Klaren, die ihr damit übernehmt, und präsentiert die mit Gift getränkten Stoffe nicht, als wäre es der letzte Schrei. (Vielleicht ist es ja wirklich der allerletzte- je nachdem wie die Haut darauf reagiert!) Arme Greta, ich hoffe nur, es war nicht alles umsonst.!!

Jetzt frag ich euch ernsthaft: Ist das noch normal? Bin ICH noch normal?? Schockt dieses verantwortungslose Verhalten nur mich? Stehe ich mit meiner Meinung wirklich alleine da?
Wie geht es euch damit, wenn ihr solch einen "Trend" seht? Wühlt euch das genauso auf wie mich?
Oder lässt euch das tatsächlich kalt??


Euere Meinung interessiert mich wirklich SEHR!!! Von daher freiwillige bitte vor!


Eure überaus aufgebrachte
JEANNE
(sie reitet wieder!...)


verlinkt mit : EiNaB 


Kommentare:

  1. Hallo meine liebe Jeanne,

    gerade eben habe ich auch diesen Beitrag gelesen und war genauso geschockt wie Du. Wie dumm muss man sein mit chlorhaltigen Stoffen zu handtieren als sei es ganz normal und es dann auch noch als einfach und besonders schön zu verkaufen. Mal abgesehen davon dass die eigene Gesundheit darunter leidet und das Ganze dann auch noch ins Trinkwasser gelangt sehen die Teile auch noch beschi..en aus. Da scheint wirklich das Gehirn schon zu viel Chlor abbekommen zu haben. Ich habe der, die sich Do-Iteria nennt schon geschrieben, aber der Kommentar wird sicher vorher gelöscht. Selbst vor 40 Jahren als wir unsere Jeans gebleicht haben und noch niemand sich groß Gedanken über Umweltschutz gemacht hat war mir dieses Zeugs schon unheimlich. Ich habe mich da lieber mit der Jeans in die Badewanne gesetzt und mit Meersalz Stunde um Stunde über den Stoff geschrubbt. Vielleicht gibst Du dort bei dieser Lady auch noch einen Komentar ab.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jeanne,
    als allererstes ist mir dazu ein kurzer Satz eingefallen, den ich vor einiger Zeit gelesen habe: "Können wir bitte endlich ausssterben?!?!"
    Dieser Satz war der Kommentar zu einer ebenfalls umwerfend blöden Sache: Da wurde nämlich im Supermarkt (geschlagene!) Sahne verkauft! Natürlich in einem tollen Plastikbecher mit einem tollen Plastikdeckel drauf.
    Einer unserer österreichischen Volksdichter schrieb "Die Welt steht auf kan Fall mehr lang!" (Kometenlied aus "Der böse Geist Lumpacivagabundus" von Johann Nestroy), und es wird hierzulande auch gern zitiert, wenn gar kein Komet in der Nähe ist, aber dafür jede Menge Dummheit auf der Welt herrscht.
    Einen neuen Trend habe ich aber jedenfalls nicht entdecken können - ich fand nur diesen Blogbeitrag: https://funkelfaden.de/diy-stoff-mit-chlor-bleichen/ aus dem Jahr 2012. Ich glaube, es wäre gut, wenn du dort - und wo du diese Sache sonst noch entdeckt hast - einen Kommentar hinterlässt. Muss ja nicht lang sein, genügt wohl ein "Schau mal hier" mit deinem Link ;-)) ... Oder vielleicht noch erwähnen, dass Chlorbleiche gefählich ist, damit auch eventuelle Leser eine Chance haben, das mitzukriegen...
    Ich dank dir ganz herzlich für deinen tollen Kommentar bei mir!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      hab vielen Dank für diesen Satz am frühen Morgen, ich musste so herzlich lachen. Den merk ich mir auf jeden Fall!! :))
      Hab neulich erst von niederländischen Wissenschaftlern gelesen, die behaupten: sollten wir es heute schaffen uns auszulöschen (Möglichkeiten dazu gibt es ja reichlich!!) braucht Mutter Erde ca 200 Jahre, um sich von der Krankheit, genannt "Mensch" wieder zu erholen. Na, wenn das keine Hoffnung für unseren Planeten macht?? *lach*
      Die Kommentarfunktion war blockiert- dann scheint die ja doch nicht ganz so blöd zu sein- die hat anscheinend "Dreck am Stecken"
      Von daher sag ich mir, soll sie den Chlorreiniger doch am besten auch zum Gurgeln nehmen- mir doch egal!! Die ist nicht mehr zu retten. Ich möchte nur nicht, dass diese Doofheit um sich greift und Nachahmer findet.
      Ich bin so froh, dass doch noch einige so denken wie ich, bzw. wie wir; und ich muss wieder einmal feststellen, dass ich mit Abstand die besten Bloggerkolleginen und Leserinen hab. Die schreiben nicht nur Kommentare wie: Oh toller Beitrag- sondern haben wirklich etwas zu sagen. Von daher an dich und an alle anderen nochmals ein herzliches Dankeschön.
      Ihr seid die besten :))) !!!!!!

      Löschen
  3. Liebe Jeanne!
    Ich hoffe, du bist mittlerweile nicht mehr im Galopp unterwegs ;-) Ich kann gut nachvollziehen, das dich dieser Post von der jungen Frau aufregt. Mir war gar nicht klar, das es noch immer solche „harten“ Reinigungsmittel gibt und das gebleichte Hosen wieder im Trend sind ... beides echt schlimm. Deshalb musste ich mich heute erst mal umsehen. In unserem Drogeriemarkt stehen meterweise diverse Reinigungsmittel, zum großen Teil aber grün, bio, umweltfreundlich soweit ein Reinigungsmittel, das eben sein kann. Als ich vorhin nochmal nach Chlorreinigungsmittel gegoogelt habe, kam aber auch gleich ein Produkt der Hausmarke unserer Drogeriekette, als ich darauf klickte (zum Onlinekauf), kam ein Warnhinweis, wie schädlich das Zeug ist ... immerhin etwas. Ich muss gestehen, ich kaufe seit Jahren Denkmit nature Produkte und habe noch nie auf die Inhaltsstoffe geguckt. Das habe ich dann eben mal nachgeholt und sie haben das ecolabel und den blauen Engel, puuhhh instinktiv das richtige gekauft.
    Dann habe ich auch Jeans bleichen gegoogelt ... anscheinend kommt dieser „Trend“ erschreckender Weise immer mal wieder durch. Ich habe auf einer Frage-Antwort-Seite mir eine lange Diskussion durchgelesen, in der keiner mal wirklich geschrieben hat, kippe bitte keine Flasche Clorreiniger in deine Waschmaschine, um deine Sofabezüge wieder weiß zu bekommen. Eine vorsichtige Anmerkung kam, ob das wohl so gut wäre, das wars. In einem Artikel vom Focus wurde immerhin daraufhin hingewiesen, das die Methode mit Chlor nicht umweltfreundlich wäre.
    Ich finde es gut, das du in diesem Blogpost deinen Unmut über dieses schwachsinnige Verhalten kundgetan hast und andere damit hoffentlich aufrüttelst. Schade, das du es der jungen Frau nicht direkt schreiben konntest, vielleicht ist sie ja wirklich einfach nur dumm und wusste es nicht besser. Allerdings muss es ja immer noch mehr als genügend Leute geben, die diese „Reinigungsmittel“ kaufen, sonst würde es ja nicht soviele verschiedene geben. Aber ich denke, da ist ein Wandel da, da es immer mehr „Bio-Reinigungsmittel“ gibt.
    Und zu deiner Frage, ob du normal bist? Ja, bist du und du bist nicht die einzige, die solch ein Verhalten schockt, mich hat es auch geschockt und bestimmt auch noch viele andere mehr.
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly,
      DANKE!! Puhh!! dann muss ich mich doch nicht einweisen lassen.
      Ja, ich hab mich wieder etwas beruhigt (da kommen dann doch meine ungarischen Wurzeln durch ;-) und bin jetzt nur noch im Trab unterwegs *grins*
      Was du beschreibst, fällt mir auch ganz oft auf, und wir hatten es ja bei unserem Bloggertreffen schon besprochen: Dieses "Honig-ums-Maul-schmieren"- Gehabe und wegducken. Viele haben sich mit ihren Blogs eine regelrechte Scheinwelt kreiert und lassen nur "duckmäuserische" Kommentare zu. Gut, ich hatte auch mal einen "Troll" auf meinem Blog, aber diese Kommentare waren schlichtweg einfach nur dämlich!!!und hatten mit meinen Sachen überhaupt nichts zu tun. Man kann mir auch gerne sagen, dass ich ein A....rmleuchter oder was auch immer bin, wenn es A) direkt ins Gesicht gesagt wird, und B) Begründet ist. Dann hab ich keinerlei Probleme damit!
      Ansonsten tickst du ja wie ich (Puuhh!) und bist bei deinen Putzmitteln auch auf einem guten Weg. Dennoch ist auch da Luft nach oben, z.B nach und nach auf Soda, Natron, Essig u Co umsteigen. Anregungen dazu kannst du dir gerne hier auf dem Blog holen *grins* Ne, Spaß beiseite, ich wünsche mir, dass mehr so denken würde wie du und alle anderen, die hier immer so fleißig und sinnstiftend kommentieren.
      Von daher auch dir ein großes herzliches Dankeschön :))

      Löschen
  4. Liebe Jeanne,

    ich bins nochmal schnell, wie ich es mir gedacht habe war mein Kommentar bei der Do-Iteria kurz online, da sie alle Kommentare wohl gleich freischaltet und nun ist er ohne Antwort gelöscht worden aber der Beitrag immer noch online. Also keine Chance auf Besserung oder Einsicht. Die findet sich einfach toll.

    Liebe Grüße und eine Gute Nacht
    Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Burgi,
      du bekommst gleich zu Anfang ein riesengroßes DANKESCHÖN! Ganz lieb von dir, dass du dir sogar die Mühe gemacht hast, diese Frau bekehren zu wollen. Dafür gebührt dir ein "extra Drücker" von mir. Aber, inzwischen, und eigentlich schon ganz lange bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass man solche Leute weder belehren, noch bekehren kann. Ich denke, das hat auch was mit Schulbildung und entsprechender Intelligenz zu tun. Umweltschutz kann meiner Meinung nach nicht jeder. Schließlich muss man die Zusammenhänge ja auch VERSTEHEN!!! Und da hapert es doch schon bei den meisten. Ich muss schließlich verstehen, dass, wenn ich billiges Fleisch aus Massenhaltung esse, weiterhin für das Leid vieler Tiere verantwortlich bin; und letztendlich auch für die Gesundheit meiner Familie, wenn ich antibiotikaverseuchtes Gammelfleisch 7 Mal die Woche auf den Tisch stelle!! Ich muss verstehen, dass wenn ich ein altes Schrottauto (möglichst noch Diesel!) fahre, der Umwelt und mir durchaus keinen Gefallen tu. Und letztendlich auch den Zusammenhang zwischen Aktion und Reaktion, sprich, wenn ich vorne Gift ins Abwassersystem kippe, es irgendwo ja auch wieder rauskommen muss. Und spätestens hier scheitert es doch schon bei den meisten. Von daher trösten wir uns einfach in diesem Fall mit dem Gedanken, dass diese "Möchtegern-Influencerin" noch ihren Spaß haben wird, wenn sie weiterhin so sorglos dieses Zeugs in den Ausguss kippt. Falls sie zur Miete wohnt, wird der Vermieter "not very amused" sein, wenn sie ihm die Rohre durchätzt. Und da greift dann auch keine Versicherung mehr, weil es sich dabei um mutwillige Sachbeschädigung handelt. Und wie heißt es so schön im Juristenchargon? "Dummheit schützt vor Strafe nicht!" Mehr kann ich dazu nicht mehr sagen. Liebe Burgi, wir wissen, dass wir es besser machen!! Fragt sich nur, wer jetzt "toll" ist ????
      Genau!!
      Sei ganz ganz lieb zurückgegrüßt :))

      Löschen
  5. Liebe Jeanne,
    ich kann deinen Unmut verstehen. Bei mir kommen solche Mittelchen aus genau diesen Gründen nicht ins Haus und ich würde meinen Kindern die Ohren lang ziehen, wenn sie anfangen würden, ihre Kleider zu bleichen.

    Ich glaube, dass du es ganz gut getroffen hast: um zu wissen, welche Folgen das eigene Verhalten hat, muss man die Zusammenhänge verstehen.
    Mag sein, dass der ein oder andere dafür nicht intelligent genug ist, doch viele machen sich vermutlich über die Zusammenhänge schlichtweg keinen Kopf, weil sie für sich die Wichtigkeit noch nicht erkannt haben. Ich könnte dazu einen Roman schreiben (nein, mache ich nicht!), aber letztendlich kommt es darauf an, worauf jeder seinen Fokus und seine Wertigkeit legt.
    Umweltschutz ist eine Sache, die nicht jeden interessiert. Das ist schrecklich, unsinnig, egoistisch und vieles mehr, ohne Frage. Wir können die Menschen aber nicht bekehren, belehren oder zwingen. Doch wir können mit gutem Beispiel vorangehen, unsere Ideen, unsere Meinungen und Anregungen teilen und damit die Menschen erreichen, die dafür offen sind (denke an die Weichspüler).
    Und irgendwann erreichen wir dadurch vielleicht sogar die Menschen, die jetzt noch überhaupt keinen einzigen Gedanken daran verschwenden, dass Bleiche gefährlich sein könnte...

    Fühle dich gedrückt (wehe du beißt!).
    Alles Liebe von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      schön, dass du auch so denkst! Das gibt mir das Gefühl, doch noch von normalen Menschen umgeben zu sein ;-)
      Nee, von bekehren bin ich schon gaaanz lange abgekommen. Das bringt nichts! Entweder, jemand hat´s kapiert oder nicht- so einfach ist das!!
      Bei deinen Kids musst du wie gesagt nur vorsichtig sein, was diese ganzen "Influencer" betrifft. Die sind in dem Alter leider noch empfänglich für den ganzen Schrott, den diese ins Netz stellen. Aber ab und zu ein Kreuzbrüller wirkt wahre Wunder (wie du ja selbst sagst ;-)
      Fühl dich gebissen- ähhhh gedrückt *hihi*

      Löschen
  6. Hallo Jeanne danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.Ich mache die Schale ab, einfach mit dem Löffel drauf klopfen, dann kann man es schälen ,wie ein Ei.Muss mich mal bei dir umsehe.Das mit dem Bleichen hat mich auch sprachlos gemacht.Und Putzen mit Chlor?Nee ich habe früher wahrscheinlich viel Schmutz durch Spielen draussen abbekommen und habe keine Allergie oder sowas.Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.Liebe Grüsse Elke und Minzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke und Minzi,
      sobald ich wieder Beton hab, werde ich das ausprobieren :) Von daher nochmals vielen Dank für den Tipp!!
      Meine Oma sagte immer: " 9g Dreck sollten Kinder täglich zu sich nehmen!"
      Wir waren stets weit über diesem Limit aber "bumberlgsund", wie man hier in Bayern so schön sagt. Heute muss ich sooo oft an sie denken. Wenn sie wüßte dass das Wort "Draußenkinder" aus dem Sprachgebrauch schon fast verschwunden ist!!!....
      Ja, schau dich gerne um- vor allem die Kategorie "Katzen" dürfte dich sicherlich interessieren.*grins*
      Seid ganz lieb zurückgegrüßt :))

      Löschen
  7. Hallo liebe Jeanne, ich wusste natürlich, dass Chlor ein starker chemischer Reiniger ist, aber nicht, dass es so gefährlich ist! Danke für die INfo! Benutzt habe ich es noch nie und werde es jetzt erst recht nicht, denn im Haushalt kommt man meiner Meinung nach auch ohne Chemie aus. Dass Stoff bleichen mit Chlor ein Trend ist, ist an mir vorübergegangen. Ich denke, das beste ist wirklich, einen sachlichen Kommentar auf den entsprechenden Seiten zu hinterlassen und vor den Gefahren für Mensch und Umwelt zu warnen. In dem ein oder anderen Fall dürfte es doch was bringen, hoffe ich zumindest.
    Meiner Meinung nach sollten die gesetzlichen Vorgaben für Putzmittel und Co wirklich viel strenger sein. Es gibt Firmen, die stellen schon seit Jahrzehnten biologisch abbaubare Putzmittel in Recycling-Verpackungen her. Das zeigt doch, dass es möglich ist. Übrigens habe ich gestern ein Backpapier im Bioladen entdeckt, das komplett biologisch abbaubar ist (innerhalb von 10-12 Tagen auf dem Kompost) und nur aus natürlichen Rohstoffen besteht. Warum kann man dann nicht alle Backpapiere so herstellen?
    Liebe Grüße,
    Amely

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amely,
      ich habe den gleichen Gedanken wie du: Warum sind diese hochgiftigen Reiniger immer noch frei verkäuflich? Und das, obwohl die Hersteller selbst per Etikett davor warnen!! Das entbehrt wirklich jeglicher Logik. Ich verwende absolut keine giftigen Reiniger- putze seit 20 Jahren mit Dampf (seit die Tochter auf der Welt ist, und wir uns Tiere angeschafft haben, die irgendwie ständig den Boden abschlecken!?) Von daher behaupte ich sogar, bei uns kann man tatsächlich vom Fußboden essen, weil keine Chemie vorhanden ;-)
      Ist das dieses 4 in 1 Papier, das man für alles verwenden kann? Das hab ich auch! Das ist absolut genial, von daher konnte ich die Frischhaltefolie aus dem Haushalt verbannen. Ja, es gibt so viele Beispiele, dass es auch anders geht, aber wie gesagt, man muss 1. offen für Neuerungen sein, und 2. auch die entsprechenden Gehirnzellen vorrätig haben ;-)
      Ganz ganz liebe Grüße zurück in die Pfalz

      Löschen
  8. Kannst deinen Blutdruck wieder runterfahren ;)). Die Dame hat den Post gelöscht. Hoffen wir einfach mal, weil sie was verstanden hat.
    Viele Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich längst!! Aber die Dame war/ist ja nicht die einzige im WWW.
      Deswegen hab ich auch explizit niemanden bestimmten genannt.
      Ja, entweder war der Shitstorm tatsächlich zu groß oder, was ich noch mehr hoffe, dass sie es doch noch eingesehen hat, mit welch gefährlichen Chemikalien sie da hantiert. Aber im Internet sind noch genug unterwegs, die das ebenfalls machen... Vielleicht lesen die ja irgendwann mal diesen Post!!
      Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;-)
      Viele Grüße zurück :)

      Löschen
  9. Hallo Jeanne,
    das ist schon sehr krass, auch irgendwie traurig, weil es ja offenbar nicht ankommt, wie gefährlich das Zeug ist. Die Logik dahinter ist sicher die: Wenn ich es im Supermarkt kaufen kann, wird es schon nicht so schlimm sein. Ich finde, sowas kann man industriell verkaufen, aber es müsste für den Privatgebrauch einfach viel strenger reguliert werden!
    Ein Beispiel dafür, dass DIY nicht immer nachhaltig ist!!!
    Danke fürs Teilen mit EiNaB,
    Marlene

    AntwortenLöschen