Montag, 27. Juni 2016

Bon Appetit



Erinnert ihr euch noch an meine Flohmarktausbeute von *HIER* ?


 Damals berichtete ich, dass das Holztablett bereits in Arbeit und das Ergebnis in Kürze zu sehen sei...
.



Da ich keine Schablone zur Hand hatte, dachte ich:"Nichts leichter als das- bastel ich sie mir halt mal schnell selbst!"  Puhh... ich kann euch sagen, wir haben ganz schön gekämpft, die Prospekthülle und ich- aber letztendlich gewann ich dann doch noch irgendwie die Oberhand ;) Die Buchstaben, und das Ornament,  die ich zuvor per Drucker aufs Papier brachte, wurden zuerst grob ausgeschnitten, unter der Hülle arrangiert und mit einem Stift die Ränder nachgezeichnet. Das ganze sieht dann so aus:




Danach schiebt man eine Schneidmatte (oder dicken Karton) in die Hülle und schneidet die Konturen mit einem Cutter nach. Das ganze sieht nach viel Arbeit aus und ist es auch- hätte ich geahnt WIEviel, ich glaube ich hätte das Tablett so belassen, wie es ist. Aber jetzt gab es kein zurück mehr....
(Die Buchstaben waren noch harmlos,  aber wie ich nur auf die bekloppte Idee kommen konnte, solch ein Ornament auszuwählen?- Ich weiss es nicht- Mein Hirn, das unbekannte Wesen!!)




Wenn man sich dann aber 2 Tage regelrecht festgebissen hat, ist auch das irgendwann erledigt und man kann mit dem Schablonieren beginnen. Auch hier traf ich auf absolutes Neuland, sprich: Hab ich bis dato noch nie gemacht. (Aber wozu gibt es all die Anleitungen im Netz?)
Also schnappte ich mir Kreidefarbe und schnitt mir ein passendes Schaumstoffstück zurecht, da ich auch einen sog. "Stupfpinsel" nicht zur Hand hatte und "stupfte" / "tupfte" drauflos. 
Obwohl ich ganz vorsichtig war, ist mir die ganze Farbe erstmal unter die Folie gelaufen. 
Also wurde erst mal alles wieder weggewischt und von vorne begonnen; diesmal mit festerer Farbe und noch vorsichtiger. 





 Aber auch das ging immer noch schief. Erst beim dritten Versuch und nachdem mein ganzes  Repertoire an Flüchen endlich aufgebraucht war, konnte sich das Ergebnis einigermaßen sehen lassen!!


Zu guter Letzt bearbeitete ich die angetrocknete Farbe dann noch mit Schmiergelpapier, um dem ganzen noch ein wenig den "shabby-look" zu verpassen. Allerdings weiss ich nicht, ob ich das Tablett noch mit Mattlack überziehen soll....Wenn sich die Farbe durch die Benutzung noch ein wenig abreibt, wirkt es mit der Zeit vielleicht noch "antiker"? Was meint ihr?? 

Falls ihr schon "alte Hasen" beim Thema Schabloniertechnik seid und dementsprechend Tipps auf Lager habt, dann immer her damit. Ich wäre euch sehr dankbar :))


Bis dahin viele liebe Grüße

eure  Jeanne

 
Das ganze verlinke ich noch mit: http://www.creadienstag.de/


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das viel Arbeit war. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Sieht ganz toll aus. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten,

      vielen lieben Dank :) Ja, ich bin so froh, dass das Ergebnis dann doch noch ganz gut ausgefallen ist. (Wäre es anders gewesen, ich glaube, ich hätte das Ding über den Zaun zum Nachbarn geschleudert, lach!!) Hab noch eine schöne Woche ( bei uns regnet es im Moment wieder wie aus Kübeln) und komm mal wieder zum Kaffeetrinken vorbei ;))
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  2. Liebe Jeanne,

    deine Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Dein Tablett gefällt mir sehr gut! Selbstgemacht ist eben immer was besonderes, auch wenn es länger dauert.
    Liebte Grüße sendet dir Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evi, (und Jule)

      Asche auf mein Haupt: Geduld zählt nicht gerade zu meinen Stärken!! (Getreu dem Motto: GEDULD??- Als hätt´ ich Zeit für so´n Sch....) Aber ich gelobe Besserung- und der Blog hilft mir schließlich dabei. Und wenn ich dann noch so liebe Kommentare von euch bekomme, macht das ganze umso mehr Spass :)

      Jetzt muss ich mal gucken gehen, was ihr diese Woche denn wieder creatives aus dem Ärmel gezaubert habt. (Sitze hier noch ganz verstrubbelt und Milchkaffee schlürfend am Küchentresen).

      Wünsch euch beiden noch eine wunderbare Woche mit vieel Sonnenschein- die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :)

      Viele liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Hallo,
    also das war ja wirklich viel Arbeit. Und es hat sich gelohnt. Ich bin ja immerso ungeduldig mit solchen Sachen ;-)
    Ich wünsche dir viel Spass mit dem Tablett.
    Liebe Grüße
    Viki von Kerstin und ich

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Viki,

    ich bin ja von Natur aus eigentlich auch ein recht ungeduldiger Mensch, aber der Blog hilft mir beim "Therapieren", lach!!
    Viele liebe Grüße zurück

    P.S. Hab euren Blog erst heute entdeckt und muss die nächsten Tage mal "Schnüffeln" gehen, wenn ich darf ;-)....

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, total schöne Idee!
    Könnte ich jetzt auch gut gebrauchen, wo wir doch so viel Grillen und ich immer alles einzeln raus trage XD

    VIele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi,

      gerade gestern sah ich eine ähnliche Idee in einem upcycling-Buch;
      da haben sie eine ganz flache Obstkiste genommen, (man nennt die glaub´ich auch Obststeigen- da wird z.B. der Lauch drin verkauft)haben sie im shabby-look weiß gestrichen und ebenfalls mit Schablonen verziert. Falls du im Moment kein Tablett parat hast, vielleicht wäre ja das eine Idee????
      Weiterhin viel Spaß beim Grillen :))

      Viele liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Liebe Jeanne!
    Wunderschön ist dein Tablett geworden! Da hat sich die Mühe wirklich gelohnt. Ich habe mir letztes Jahr auch ein Tablett für den Garten bemalt und freue mich jedes Mal darüber, wenn ich es benutze :-)
    Vielen Dank auch für deinen Besuch auf meiner Seite. Ich habe dir dort deine Frage zur Garten-Seife beantwortet.
    Viele liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lilly,

    vielen Dank; ja, ich bin jetzt auch glücklich darüber, dass es nun (wenn es ausnahmsweise mal nicht regnet) ständig im Einsatz ist. Deine Gartenseife muss ich unbedingt mal nachmachen- vielen Dank für den Tipp.

    Herzliche Grüße zurück :))

    AntwortenLöschen