Freitag, 27. Januar 2017

Kleiner Beutel- große Wirkung!


Vor kurzem machte ich bei einem Applikations-Nähkurs mit. Dabei lernten wir Teilnehmerinnen, wie man verschiedene Formen auf Stoff appliziert. Das ist ansonsten nichts spektakuläres, aber irgendwie war ich hinterher "stolz wie Bolle" auf mein kleines Säckchen und wollte es von daher nicht einfach so unter all den Nähsachen oder gar Stoffen im Schrank verschwinden lassen.
Mr. Perfekt hatte zwar schon ein Auge drauf geworfen, und wollte es als Schuhbeutel für seine Geschäftsreisen nutzen, aber nix da!! So weit käm´s noch!!

Nein, es sollte nicht in irgendwelchen Untiefen eines Koffers verschwinden...ich wollte mein "Kind" doch stolz jedem zeigen....Beim Gang zum Bäcker kam mir dann die Idee: Warum das Säckchen nicht einfach als Brötchenbeutel nutzen?? Und siehe da, die Reaktion bisher war beachtlich; egal, wo ich es bis jetzt über die Theke zum Befüllen gereicht habe, stets höre ich erst ein skeptisches : "Einfach da rein- ohne Tüte?" Und wenn ich bejahe, kommt IMMER sofort: "Ach, das ist aber eine gute/geniale/nette/originelle Idee !" Noch NIE hat sich auch nur eine Bäckereiverkäuferin geweigert, oder gar gesagt: "Nee, machen wir nicht!" Im Gegenteil- (ich hab es hier schon mehrmals auf meinem Blog erwähnt, sorry da müsst ihr nochmals durch ;-) selbst bei Aldi stecke ich, zum blanken Entsetzen meines Mannes, die Brötchen oder Brezn aus dem Backautomaten einfach in den Beutel, natürlich so, dass der/ die Kassierer(in) sehen kann, was drin ist und bis jetzt wurde das Säckchen stets vorsichtig genommen, (eben mit o.a. Kommentar) per Kordel zugezogen und mir fast schon liebevoll in die Hände gedrückt!! (Kurzer Blick zu meinem Mann mit der Botschaft :Siehste!?! Er: Blick zur Decke, augenrollend -kein Kommentar ;-)....

Gleichzeitig möchte ich hier auch noch schnell meine Säckchen aus restlichem Gardinenstoff zeigen, mit denen ich regelmäßig mein Obst und Gemüse einkaufe....Viele Leute scheuen sich leider immer noch davor, ihre eigenen Behälter/Beutel etc. ins Geschäft mitzunehmen, aus Angst vor der Reaktion der Kassierer/innen... Klar, wenn man die Beutel vorher schon zuzieht, kann es sein, dass diese sichtlich genervt sind, da sie das Säckchen hin- und herwenden müssen, um zu schauen, was drin ist. Wenn man die Sachen aber so offensichtlich wie hier im Bild gezeigt, aufs Band legt, kann wirklich niemand etwas einwenden. "Au contraire"- es ist doch auch im Sinne des Ladens, wenn er weniger Plastik- und Papiertüten einkaufen muss, ist doch logisch, oder??

Und wer jetzt mit folgenden Ausreden wie z.B. "Ich kann gar nicht nähen/ hab keine Nähmaschine/ will überhaupt nicht nähen/hab keine Zeit" etc daherkommt, für den oder die sei folgende Variante zu empfehlen:
Ein Wäschebeutel aus dem Drogeriemarkt: erhältlich in verschiedenen Größen, mit Zugband und Stopper und recht preisgünstig!! So, und nun gibt es wirklich KEINE Ausreden  mehr, um weiterhin diese doofen stets statisch geladenen und schwer auseinaderzupfriemelnden Plastiktüten zu verwenden!!...

Und obwohl ich mit meinen kleinen Stoffbeuteln gegen all´die (fast schon) Kunstwerke der anderen Teilnehmerinnen regelrecht "abstinke" (sorry, für den Ausdruck, mir fällt aber nichts passenderes ein), traue ich mich, meinen Beitrag bei "greenfietsen" und dem "Taschen-sew-along" zu verlinken, wo das Thema im Januar eben "Stoffbeutel" sind!!
Aber ich rede mir mutig ein, dass es eben nicht immer die GROßEN Dinge im Leben sind, die zählen.. (Bei ganzen 1,57m Körpergröße, weiß ich, wovon ich rede, lach ;-))
In diesem Sinne verlinke ich meinen Beitrag noch rechtzeitig für die Januar-Challenge und wünsche euch jetzt schon ein (hoffentlich) sonniges Wochenende.

Macht´s gut

Eure Jeanne
verlinkt mit: greenfietsen-Taschen-sew-along



Kommentare:

  1. Liebe Jeanne,
    vielen Dank für Deinen Besuch bei mir und Deinen lieben Kommentar. Das mit den selbstgenähten Stoffbeuteln ist eine tolle Idee!
    Ich folge gerne Deinem Blog.
    herzliche Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Patricia,
    oh wie schön, da freue ich mich, wenn du ab und zu vorbeischaust :)(Sind dir auch schon die ersten Parallelen aufgefallen?- Ich sag nur:"Orangenreiniger", lach!....
    Und vielen Dank für deinen netten Kommentar!!
    Ganz ganz liebe Grüße zurück :))

    AntwortenLöschen