Dienstag, 31. Januar 2017

Kissenparade

Als Sesselpupser ähhh ...Schreibtischtäter...ähhh ich meine natürlich fleissiger Büromensch (au Mann, ich red mich gerade um Kopf und Kragen wie es scheint) braucht Mr. Perfekt natürlich Hemden. Viele Hemden!! Er hat manchmal einen regelrechten Verschleiß. Und ich wundere mich allzuoft, wie schnell diese Dinger ihren Geist aufgeben und das, obwohl sie bei weitem alles andere als preisgünstig sind. (Ich bin überzeugt davon, dass sie auch eine eingebaute Obsoleszenz haben!!)
Aber nicht nur im Beruf, nein auch in seiner Freizeit trägt Mann gerne Hemden, wenn auch etwas lässiger. Doch da auch diese nicht für die Ewigkeit geschaffen sind, fällt auch hier einiges an Material an. Und mein "Nähberg" wächst und wächst und wächst. Was also tun??
Zum Wegwerfen viel zu schade, beschloss ich, zunächst einmal Kissen daraus zu fertigen, wie man hier trotz unseres kleinen "Dickerchens" hoffentlich sehen kann. (Was ist das nur für ein Phänomen, dass jedes Stück Stoff, sobald man es auf dem Boden ausbreitet, Katzen geradezu hypnotisch anzieht- Kennt ihr das?? Also, ihr Katzenbesitzer??)
Bei diesem Freizeithemd ging das Nähen durch das vorgegebene Muster superleicht: auf rechts gedreht, ein großes Quadrat abgenäht, Kanten mit Zickzackschere abgeschnitten, Kissen rein und fertig. Das hat, glaube ich keine 5 Minuten gedauert. Länger dauerte allerdings die Überredungskunst, das annektierte Hemd wieder rauszurücken!!...



Und so sieht das ganze dann mit der anderen Katze auf der Couch aus:
 bzw. so:

Und da ich gerade so schön in Fahrt war, fiel mein Blick auf den restlichen Pyjama meiner Tochter, den ich bereits in diesem *Beitrag* schon "verarbeitet" hab:






Die restlichen Hemden werden nach und nach folgen, bzw. hab ich da bereits wieder viele Ideen auf pinterest gefunden und diese somit einem neuen Zweck zuführen...
Demnächst also: hier im Kino!!... (to be continued..)

In diesem Sinne
Macht´s gut 

Eure Jeanne
verlinkt mit: creadienstag



Kommentare:

  1. Ah, du hast also auch so eine kompetente Hilfe. Wie würden wir nur ohne sie zurecht kommen (zwinker)? Tolle Idee, aus dem Hemd bzw. Schlafanzug Kissenbezüge zu nähen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursula,
    oh ja, unsere kleinen "Helferleins" unterstützen uns tatkräftig bei allem, was wir tun,(wir haben 3 davon!!) sei es in der Werkstatt, wo sie ständig beobachten müssen, was mein Mann so macht, oder eben beim Nähen zum Festhalten des Stoffes, lach !!
    Vielen Dank für deinen netten Kommentar :)
    Ganz liebe Grüße auch an dich und deine "Assistentin"

    AntwortenLöschen
  3. ooooh, Hemden! Leider trägt mein Liebster beinahe keine, sogar unser Hochzeitshemd ist noch tragbar (wenn auch der Schnitt aus der Mode gekommen ist)... ich hab meinen Papa nach seinen alten Hemden gefragt, damit ich daraus eine "echte" Patchworkdecke machen kann. Wäre das nicht auch etwas für dich?
    Die Kissen sind also auch toll! Praktisch, dass die Knopfleiste schon da ist :) dann muss man keinen Hotelverschluss machen - bei dem ich jedes zweite Mal etwas falsch mache...
    Liebe Grüsse,
    Regula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regula,
    schön, dass du hier bist und vielen Dank für deinen Kommentar:) Das Hochzeitshemd würde ich auf alle Fälle aufheben; die Erfahrung zeigt, dass alles in der Mode irgendwie wieder kommt!!...Das mit der Patchworkdecke hatte ich auch mal im Kopf und hab mir sogar die Pogaji-Technik (oder wie das heißt) angeschaut aber da Mr. Perfekt nur weiß und blau in allen Tönen trägt würde das leider in keinster Weise zu unserer Einrichtung passen :(
    Aber wenn deine Decke fertig ist, musst du mir unbedingt berichten, biiitte :))
    Liebe Grüße auch an dich!!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jeanne,

    Habe wieder eine Gemeinsamkeit entdeckt. Unsere Göttergatten sind oft auf Dienstreise und tragen gerne Hemden. Viele Hemden, verdammt viele Hemden. Heißt das jetzt, dass es demnächst verdammt viele neue Kissen bei uns zu Hause gibt? Wie gut, dass ich nicht nähen kann 😜

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, man kann ja nicht nur Kissen daraus zaubern!! Laß dich mal überraschen ;-)...
      Liebe Grüße

      Löschen