Montag, 4. Dezember 2017

Weihnachtskarten-Upcycling

Kennt ihr das auch? Da bekommt man jedes Jahr wunderschöne Weihnachtskarten geschickt, hängt diese dann an die "Weihnachtskarten-Girlande", und kaum ist das Fest vorbei, müsste man sie eigentlich wegschmeißen.... Tja, "eigentlich".... Ich hab das aber nie über´s Herz gebracht, und mir immer überlegt, ob man diesen Karten nicht nochmal neues Leben einhauchen könnte!?....
Doch, kann man, bzw. frau....und wie das geht, zeige ich euch heute hier:
Hier also die "Rohlinge"; Da die Karten ohnehin meistens nur auf der Innenseite beschrieben werden, kann man das vordere Motiv dementsprechend abtrennen und einem neuen Zweck zuführen....


Wenn man, wie ich, sehr viel mit Papier arbeitet, lohnt sich eine Anschaffung eines solchen Schneidgerätes, ansonsten reicht eine einfache Schere oder Cuttermesser. 


Da ich von meinen Waldorf-Laternen (s. *HIER*) stets einen anschaulichen Rest an Tonpapier zu Hause habe, kommt mir dieser hier sehr gelegen....
Somit wird das ursprüngliche Motiv einfach auf einen farblich passenden Tonpapierrest, sprich Karte, geklebt...



Mal Hand aufs Herz: die sind doch viel zu schade, um einfach nur im Müll zu landen, oder!?



Manchmal hebe ich sogar schöne Katalogseiten....
 

...oder gar "Werbematerial" auf, um daraus Karten, Geschenkanhänger




...oder Mini-Grußkarten zu basteln....


Oder aber, wenn die Karte selbst zu kitschig/häßlich ist, was leider ab und zu auch vorkommt (sorry, liebe Schwiegermama, aber Gott sei Dank hast du kein "Internetzeugs" :-),
dann kann man aber selbst das Innenleben noch zu Geschenkanhängern umfunktionieren....

Durch diese Aktion schont man nicht nur die Umwelt, sondern ganz nebenbei auch noch den Geldbeutel;-) !!...

Und wie sieht das bei euch aus?? Landen die Karten nach Weihnachten gleich in der Tonne?? Plaudert doch mal aus dem Nähkästchen, wie ihr das so handhabt...
Würde mich wirklich freuen!...


Und wie ich das mit den dazu passenden Kuverts hinbekomme, zeige ich euch in einem extra Post....

Bis dahin,
frohes Schaffen,

eure Jeanne
verlinkt mit: alttrifftneu
                 : EiNaB
                   creadienstag

Kommentare:

  1. Ganz ehrlich??? In den letzten Jahren bin ich dazu übergegangen, die Karten nach dem Fest wegzuschmeißen. Na gut, einige habe ich verwahrt, weil sie mir zu schade für den Müll waren. Aber wo soll ich all das Zeug aufbewahren (räusper)??? Nebenbei habe ich noch alle Karten, die mein Sohn einmal bekommen hat. Da ist in 25 Jahren eine ganze Schachtel voll geworden. Außerdem fehlt mir echt das Geschick mit Papier umzugehen. Mir darf man auch keine Cutter in die Finger geben, sonst fehlen noch selbige. Aber deine Idee und auch die Ausführung ist klasse. Finde ich richtig toll.
    An der Stelle mit der Schwiegermama musste ich ja lächeln - o. k. breit grinsen (hihi).
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursula,
    ich lieeebe deine Kommentare, ganz ehrlich, die tun richtig gut;-) und diesmal war ich es, die lachen musste ...an der Stelle mit den Fingern :))
    Wenn du wirklich alle Karten aufgehoben hast, dann ist da definitiv eine MENGE zusammengekommen!! Was machst du nur damit??
    Ganz ganz liebe Grüße auch an dich (und Kali natürlich :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, jetzt bin ich baff. Auf diese Idee muss man erstmal kommen. Super genial! Danke dafür, nun wissen wir alle, was wir mit diesen Karten machen können.

    Danke fürs verlinken auf meiner Blog Party.

    Liebe Grüße, Stefanie*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Stefanie, so viel Lob, da werd´ich ja richtig rot :)) *grins*
      Sehr gerne verlinke ich die Sachen auf deiner Blog-Party.
      Sei ganz lieb gegrüßt

      Löschen
  4. Ja da hast Du recht, die Karten weg zu schmeißen ist wirklich zu schade. Ich hebe auch immer auf, liegt alles in einem Karton und wenn ich mal eweas basteln muss bediene ich mich daraus, man kann auch so schön allerlei ausstanzen, ausschneiden... Wenn ich mak spontan etwas besteln muss, habe ich somit keine Materialnot und selbst gebastet ist immer noch am schönsten. Toll, dass Du das auch so gerne machst.
    Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy,
      puh, da bin ich aber froh, dass ich nicht der einzige "freak" bin, *lach*; fühle mich ohnenhin oftmals wie ein "Exot"!
      Wünsche dir ebenfalls eine besinnliche und kreative Adventszeit :)
      Ganz viele liebe Grüße auf die Insel

      Löschen
  5. Liebe Jeanne,

    eine tolle Idee...ich denke da würde sich auch die Schwiegermama über diese tolle Idee freuen. :) Ich stimme dir voll und ganz zu das man... die Karten auf jeden Fall noch einmal verwenden sollte. :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ja meiner Schwiegermama die aufgehübschte Karte zurückschenken, hahaha, ob sie das wohl merken würde?? Du bringst mich da allerdings auf eine Idee.....
      Schön zu hören, bzw zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, der es schwerfällt sie zu entsorgen. :)
      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Liebe Jeanne,

    wir als selbermacher haben doch für fast alles eine Idee früher oder später oder? Am besten gibst du bei google mal Linkparty Anleitung ein...da gibt es eine super tolle mit der du auf der inlinz Seite null Probleme haben wirst. :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  7. Super!! Vielen Dank für den Tipp:))

    AntwortenLöschen