Dienstag, 12. Dezember 2017

Mini-Wald aus alten Buchseiten

Manchmal sieht man bekanntlich den Wald vor lauter Bäumen nicht....So ging es auch mir, als ich die Buchseiten von einer vorherigen Bastelaktion übrig hatte. (das Buch wurde als Geschenkverpackung gebraucht, also ohne Inhalt, sprich Buchseiten)  Und seitdem räumte ich diese von A nach B und wieder zurück....
Bis ich die Idee mit einem Miniwäldchen hatte, das ganz fix gebastelt ist.
Man braucht wie gesagt,
- ein paar ausrangierte Seiten eines Buches
- etwas Kleber
- evtl. Schaschlikspiesse
- Korken oder ähnliches als "Fuß" bzw "Ständer"


Dazu schneidet man sich frei Hand die Schablone aus einem Karton aus.
Ich hab 3 verschiedene Größen genommen. Während für die großen jeweils die ganze Seite gebraucht wird, kann man die mittleren und kleinen Bäumchen aus
einer gefalteten Seite schneiden, wie man hier hoffentlich gut sehen kann.

Während man bei den kleineren dann also nur 3 Seiten (da bereits doppellagig) aneinanderkleben muss....


(Hier kontrolliert wie immer mein "fleißiges Helferlein", ob ich auch alles richtig mache ;-).....

...hab ich für das große Bäumchen jeweils 6 Seiten an einen Schaschlikspieß geklebt; ursprünglich dachte ich, ich bräuchte noch mehr Seiten, aber ich fand, dass das schließlich die ideale Menge ist.....

Wenn man also von oben draufschaut, sieht man es besser.....
A propos draufschauen: beim Basteln fängt man automatisch an zu lesen, also mir geht das zumindest so, und ich las ständig die Worte: Räuber, Wald, Schloß...etc... Ich hab zwar nie Schillers Räuber gelesen, doch ich hoffe inständig, dass ich hier kein deutsches Kulturgut zerstört hab!!...(auweia :( )

Nun fehlte nur noch ein Ständer für das größere Exemplar; ein normaler Korken war zwar einerseits praktisch, doch bewies er auf Dauer keine Standfestigkeit und das Bäumchen kippte folglich immer um...hm....was also tun??

Mein Blick fiel zufälligerweise auf die leere Tesafilmrolle....

Und auf der Spüle lag noch der Deckel von der ausgespülten Tetrapack-Milchtüte...hm...die Maße könnten passen....

Wenn man nun beides ineinandersteckt......

... und das ganze dann auch noch schön mit den restlichen Buchseiten beklebt, hat man einen idealen stabilen Ständer geschaffen!!


Der Mini-Wald schmückt seitdem unser Weinregal von *HIER* mitsamt dem Korkenlicht von *HIER*...

...das abends sogar beleuchtet wird....

Und ganz aktuell mit unserer Mini- Weihnachtskrippe geschmückt, von der wir uns nicht trennen können, da sie ein Geschenk von der längst verstorbenen Oma ist, die aber als Dekoelement nie so richtig reingepasst hat!

Doch hier mit diesem Miniwäldchen kommt sie, wie ich finde, erst so richtig zur Geltung, vor allem abends mit Beleuchtung!...

Und wie ist das bei euch? Habt ihr auch das ein oder andere Erbstück, von dem ihr euch einerseits nicht trennen, aber andererseits nicht wisst, wie und wo ihr es einsetzen bzw. verwenden könnt?

Ihr Lieben, 
ich wünsche euch noch eine wunderbare Adventszeit.
Macht´s euch gemütlich, 
eure Jeanne

verlinkt mit: creadienstag
                 : alttrifftneu
                 : Linkparty Himmelsstück   



Kommentare:

  1. Liebe Jeanne,

    da ist sie wieder: eine neue Idee zur Korkenverwertung. ;-)
    Einfach genial, was du aus Sachen machst, die sonst im Müll landen würden!

    Ein altes Erbstück, bei dem ich nicht weiß, was ich damit machen soll, fällt mir spontan nicht ein. Vieles habe ich schon aussortiert und verschenkt, so dass im Wesentlichen hauptsächlich Fotos übergeblieben sind.

    Jetzt würde mich aber nur interessieren: was ist mit dem restlichen Buch passiert?

    Liebe Grüße von
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      hab vielen Dank :)
      Öhm...das restliche Buch wurde von meiner Tochter zu einer Geschenkschatulle für eine "Leseratte" umfunktioniert. Und da das Buch ursprünglich DIN A4-Grösse hatte, waren diese Blätter soz. das Innenleben...aber wie gesagt, ich hoffe, dass das kein Kulturschinken war *lach* ;-)
      Sei ganz lieb zurückgegrüßt :))

      Löschen
  2. Liebe Jeanne,
    na da hattest Du aber eine wirklich tolle Idee. Klasse sieht die BäumchenDeko aus.
    Ich liebe es auch aus alten Buchseiten etwas zu basteln, ich habe ein ausrangiertes Buch, dem klaue ich nach und nach die Seiten... Zum Karten basteln, egal welcher Anlass passen Buchseiten klasse, ob nun ausgestanzte Teile, oder ausgeschnittene Herzen... es hat etwas nostalgischen und überhaupt ist selbstgemachtes etwas schönes. Auf die TannenbaumIdee kam ich noch nicht, ALSO hab vielen Dank für die Inspiration, ich bin begeistert.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh..vielen lieben Dank und ich freue mich so sehr, wenn ich solch´ "alte Hasen" wie dich (in Wirklichkeit bist du 2 Jahre jünger als ich *grins*) noch inspirieren kann...
      Liebe Grüße auf die Insel :))

      Löschen
    2. Hier ich gleich nochmal in Sachen Bulli :)) , den habe ich mir bei Amazon gekauft, nirgends sonst habe ich einen so schönen gefunden. Die Tanne hatte ich schon zu liegen, die gibts momentan ja überall. Hier der Link zum Bulli: https://www.amazon.de/gp/product/B005MMU9LQ/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&th=1
      Liebe Grüße, Mandy

      Löschen
  3. So muss das sein. Alternative Ideen ohne etwas kaufen zu müssen! Ich bin begeistert. Ganz tolle Idee! Ich habe auch noch soviel 'Schmierpapier' zuhause rumliegen. Sollte es die Zeit zulassen, werde ich auch ein paar Bäumchen machen.

    Lieben Dank auch fürs Teilen auf meiner Blog Party

    Liebe Grüße, Stefanie*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie,
      vielen Dank; die sind ganz ganz fix gemacht....das hat keine 10 Min gedauert, wirklich...Die kann man ganz nebenbei beim Fernsehen, Tee trinken und Plätzchen knabbern herstellen...
      Viele liebe Grüße und immer wieder gerne :)))

      Löschen
  4. Liebe Jeanne,
    da hast du dir aber "schwere" Literatur ausgesucht (lach). Ich muss gestehen, gelesen habe ich die "Räuber" auch noch nicht, nur einmal im Theater angesehen ;-))). Was dabei heraus gekommen ist, gefällt mir sehr gut. Bin von deinen Ideen echt beeindruckt. Konnte ja bei dieser charmanten "Aufsichtsperson" auch nur toll werden ;-))). Ich wurschtel mich gerade durch Patientenverfügung und Vollmachten und was weiß ich. So als Tännchen würde sich der ganze Kram viel netter gestalten ...
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Hahahaha, liebe Ursula, komm da mal bloß auf keine dumme Ideen....
    nicht, dass am Ende ich noch Schuld bin!...
    Ja, das ist bestimmt nicht schön,sich durch solch unangenehme "Literatur" durchzukämpfen, aber das bleibt wohl niemandem von uns erspart- genauso wie die Steuererklärung :( da juckt es mich auch jedes Jahr in den Fingern, den tollen Vorschlag von Pinterest anzunehmen und bei Besitzangaben folgendes einzutragen: " Ich hab ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd!" Ich glaube, das Gesicht des Finanzbeamten wäre unbezahlbar!!
    Ich wünsche dir trotzdem noch eine schöne Vorweihnachtszeit; mach´s gut und ganz liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  6. P.S.Ja, mein kleines Helferlein weicht mir den ganzen Tag nicht von der Seite und sobald ich mich hinsetze, hängt sie auf mir. Wenn wir einen guten Chirurgen finden, lassen wir uns eines Tages zusammennähen!!...dann brauch ich sie nicht mehr den ganzen Tag rumzutragen ;-)....

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jeanne,
    So ein schöner Winter-Wunder-Mini- Wald mit perfekten Baumständer, genial. Deine Krippe paßt perfekt dazu. Deine Assistentin ist super süß, da kann man auch nur kreativ sein
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  8. Ohh, vielen lieben Dank und ich geb das auch gerne an meine Assistentin weiter ;-)
    Liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen